20.08.2014 - 00:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Marienlieder bereichern Gottesdienst - Predigt Dreigesang am Altar

Am Marienaltar umrahmte der "Eisenbarth-Xang" den feierlichen Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche. Bild: nid
von Josef NiederaltProfil

Der Vorplatz an der Kapelle zu "Unserer Lieben Frau vom Bleichanger" ist gewöhnlich der Ort, an dem zum Fest Mariä Himmelfahrt ein feierlicher Gottesdienst gehalten wird. Da dies heuer witterungsbedingt nicht möglich war, fand die gut besuchte Messfeier in der Pfarrkirche statt.

Stadtpfarrer Alfons Kaufmann stellte in der Predigt die Größe von Maria in den Mittelpunkt: "Maria ist groß, nicht weil sie was geschaffen hätte aus eigener Kraft. Sie ist groß, weil sie von Gott so groß gemacht wurde.

Heute feiern wir ihre Aufnahme in den Himmel, mit Leib und Seele". Gott habe, wie schon bei ihrer Geburt, wo sie ohne Erbsünde empfangen wurde, Großes an ihr getan, sagte Kaufmann. Der "Eisenbarth-Xang" hatte zu diesem Anlass einen musikalischen Beitrag geleistet. Vor dem Marienaltar positioniert, trug der Dreigesang mit den im Gottesdienstablauf eingebauten Liedern "Maria Himmelskönigin", "O große Himmelsfrau" und "O Gottesmutter voll der Gnaden" zu einer gelungenen Bereicherung für den Marienfesttag bei und hinterließ bei den Zuhörern einen nachhaltigen Eindruck.

Traditionell segnete der Zelebrant am sogenannten "Frauentag" zum Ende der Messe die Kräuterbuschen. Diese wurden nach langer Tradition in großer Anzahl vom Katholischen Frauenbund ansprechend gefertigt und von den Kirchenbesuchern bis zum letzten Exemplar gekauft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.