09.12.2005 - 00:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Neu gegründetes Kulturforum hat bereits Vorschläge erarbeitet Kulturarbeit auf breiter Basis

von Autor SLUProfil

Das Ziel des am 26. Juni dieses Jahres gegründeten Oberviechtacher Kulturforums im Heimatkundlichen Arbeitskreis besteht darin, ein Kulturprogramm mit einem für Oberviechtach spezifischen Profil für das Kulturzentrum in der Marktmühle (im Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseum) zu erstellen und zu koordinieren.

Dies soll in enger Zusammenarbeit mit den Schulen und Vereinen der Stadtgemeinde erfolgen. Aus diesem Grund erhielten die Schulleiter und Vereinsvorsitzenden in diesen Tagen ein Schreiben des Kulturforums, in dem sie diesbezüglich um ihre Mitwirkung gebeten werden. In das Bestreben, das neue Haus mit Leben zu erfüllen, sollen alle, einen kulturellen Beitrag liefern möchten, eingebunden werden.

Damit soll die Kulturarbeit in Oberviechtach im Sinne eines Netzwerks auf eine breite und facettenreiche Basis gestellt werden. Inzwischen wurden vom Kulturforum in Kooperation mit dem Museumsverein für das Jahr 2006 bereits eine Reihe von Vorschlägen erarbeitet, die durch Anregungen der Schulen und Vereine bereichert werden sollen. So sind bereits jetzt zwei Dialektvorträge von Ludwig Schießl, eine Lesung mit Steffen Hanko, ein Konzert am Marktweiher, eine Lesung für Kinder, eine Kirchweihveranstaltung und eine Krippenausstellung geplant.

Zudem findet im Februar ein Treffen mit Professor Dr. Daniel Drascek vom Lehrstuhl für Vergleichende Kulturwissenschaft der Universität Regensburg statt, bei dem Möglichkeiten der Verzahnung und Zusammenarbeit erörtert werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.