21.01.2005 - 00:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

"Nur 20 Prozent parken vorne"

von Michaela Lowak Kontakt Profil

Nur am Rande beschäftigte sich der Bauausschuss mit diesem Thema: Obwohl seit einiger Zeit eine neue Treppe vom Edeka-Parkplatz Richtung Kindergarten führt, würden viele Eltern ihre Sprößlinge immer noch vorne an der Hauptstraße aussteigen lassen, kritisierte Heinz Weigel. Das sei unverantwortlich. Vielleich könne man einmal mit dem Pfarrer oder der Leiterin des Kindergartens reden, meinte auch Bürgermeister Wilfried Neuber.

Sabine Forster, Leiterin des Oberviechtacher Kindergartens St. Johannes, kann dies so nicht bestätigen. "Die meisten Eltern parken hinten", sagt sie. "Höchstens noch 20 Prozent bleiben vorne stehen." Außerdem seien die Zeiten zum Hinbringen und Abholen sehr entzerrt. Morgens können die Kinder zwischen 7.30 und 8.30 Uhr gebracht und mittags zwischen 11 und 13.30 Uhr abgeholt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.