08.04.2009 - 00:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

"Osterbasteln für Kinder" als museumspädagogisches Projekt - Brauchtum erklärt Spaß beim Ausblasen der Eier

von Autor SLUProfil

Im museumspädagogischen Angebot des Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseums fand am Samstag im Kulturzentrum in der Marktmühle ein Workshop zum Thema "Osterbasteln für Kinder" statt.

Das Ziel des Vormittags bestand darin, ein Palmbüschel mit selbst gestalteten Ostereiern für den Palmsonntag zu fertigen. Die Organisation lag in den Händen der beiden Fachlehrerinnen Gerlinde Lohrer und Maria Schießl, die sich bereit erklärt hatten, die museumspädagogischen Bemühungen des Museumsvereins zu unterstützen. Begrüßt wurden die 18 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren vom Vorsitzenden des Museumsvereins, Altbürgermeister Wilfried Neuber, der seiner Freude über das Interesse der jungen Teilnehmer Ausdruck verlieh und den beiden Leiterinnen für ihr Engagement dankte.

Nach einer kurzen Einführung in den Ursprung und den Sinn des Brauchs der Palmbüschel waren die Kinder mit großen Eifer bei der Sache, um ein möglichst schönes Exemplar mit nach Hause nehmen zu können. Dabei wurden sie mit verschiedenen Formen und den entsprechenden Techniken vertraut gemacht. Für Heiterkeit und Unterhaltung sorgte das Ausblasen der Eier, das mit viel Umsicht vorgenommen werden musste, um das "kostbare Gut" nicht zu beschädigen. Umso besser mundete beim abschließenden Mittagessen der Inhalt der selbst zubereiteten Eierspeise.

Ins Programm übernehmen

Aufgrund der großen Resonanz dieses Workshop werden in Zukunft ähnliche Veranstaltungen einen fester Bestandteil des jährlichen Kulturprogramms des Museums bilden. Bereits jetzt ist daran gedacht, im kommenden Jahr das Thema "Wir gestalten eine Osterkerze" anzubieten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.