Schlechter Start für Fußball-Nachwuchs des TSV Oberviechtach
Nur C-Jugend siegreich

Lokales
Oberviechtach
27.04.2013
0
0

Wenig erfolgreich starteten die Fußball-Jugendmannschaften des TSV Oberviechtach in die Meister-schaftsrunde.

Die neue F2-Mannschaft, die von Karlheinz Senft trainiert wird und zum ersten Mal in der Punkterunde antritt, musste in den beiden ersten Spielen Lehrgeld zahlen. Gegen den TV Nabburg gab es eine 0:8-Heimniederlage, in Diendorf fiel die Pleite mit 2:0 geringer aus. Auch die E-Junioren begannen mit zwei Niederlagen: In Weidenthal gab es ein 0:8 und gegen die SpVgg Pfreimd reichte es bei der 1:7-Heimniederlage nur zum Ehrentreffer durch Julian Blab.

Erst ein Spiel hatten die C-Junioren zu bestreiten. Sie hatten die SG Silbersee zu Gast. In einem kampfbetonten Spiel erzielte Benjamin Maier den einzigen Treffer dieser Partie. Durch eine solide Abwehrleistung konnte der glückliche Sieg unter Dach und Fach gehalten werden.

Die B-Junioren der SG Pullenried/Oberviechtach unterlagen beim FC Schmidgaden knapp mit 0:1. Bereits drei Spiele standen für die A-Junioren auf dem Spielplan. Nach drei Punkten auf dem grünen Tisch für das Spiel gegen den FTE Schwandorf, gab es gegen den FC Neunburg eine 1:2-Niederlage und ein 1:6 gegen die SG Niedermurach. Lediglich die D-Junioren, die in der Kreisliga spielen, halten derzeit das TSV-Banner hoch. Nach einer 0:3-Auswärtsniederlage beim Tabellendritten JFG Höllohe konnten sie in jedem ihrer drei weiteren Partien punkten. Beim TV Nabburg gewannen die Buben von Dieter und Stefan Schmid mit 6:0, bei der DJK Steinberg gab es ein 1:1 und gegen den Tabellenführer ASV Cham II einen überraschenden 3:0-Erfolg. Die Mannschaft war außerdem beim Turnier der JFG Höllohe am Start. Nach Siegen gegen die Kreisligamannschaften des SV Wenzenbach (3:2) und der JFG Höllohe (2:0), einer knappen 0:1-Niederlage gegen die Bezirksoberligamannschaft des FC Amberg und einem torlosen Remis gegen die Bezirksoberligamannschaft der JFG Kickers Labertal kam es zum Highlight: dem Spiel gegen Greuther Fürth. Nach zwei Toren zu Beginn der Partie für die Spitzenmannschaft aus Franken konnten die TSV-Buben weiteren Schaden verhindern und das Turnier mit dem elften Platz abschließen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.