27.02.2004 - 00:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Stolz auf hervorragende Wahlergebnisse - Verdiente CSU-Mitglieder bei Jahresversammlung ... Erfolgreiche Arbeit und guten Fisch serviert

von Christof FröhlichProfil

Die Ehrung verdienter Mitglieder, die dem CSU-Ortsverband über 40 Jahre hinweg die Treue gehalten haben, aber auch das ehrende Gedenken an verdiente Mitglieder wie den früheren Landrat, Bezirksrat und Bürgermeister Josef Spichtinger, standen im Mittelpunkt der CSU-Jahreshauptversammlung im Gasthaus Gresser, zu der am Aschermittwoch schmackhafte Fischgerichte serviert wurden.

Nach der Begrüßung gab der Ortsvorsitzende Stefan Schwander den Rechenschaftsbericht seit der letzten Jahreshauptversammlung, in der er die Verantwortung von Karl-Heinz Stoppa übernommen hatte. Bei einem Mitgliederstand von 108 wurden im vergangenen Jahr zwei Mitglieder hin zu gewonnen, mit Karolina Schlagenhaufer ist ein Mitglied verstorben.

Schwander erinnerte an den Besuch des Bundesgesundheitsministers a.D. Horst Seehofer beim Oberviechtacher Volksfest, der vor über 300 Zuhörern seine besondere Kompetenz im Gesundheitswesen unter Beweis stellte. Informationsveranstaltungen mit MdL Otto Zeitler und dem Bezirkstagspräsidenten Rupert Schmid, ein gut gelungenes CSU-Familienfest, die Herausgabe der dritten Ausgabe der CSU-Zeitung "Die Entscheidung" und Informationsstände am Marktplatz waren möglicherweise die Basis für ein Spitzenergebnis für die CSU in Oberviechtach bei den Landtags- und Bezirkstagswahlen.

Auch die beiden CSU-Stammtische waren ein voller Erfolg, weitere werden jeweils an den letzten Freitagen in den ungeraden Monaten (März/Mai/ Juli) abgehalten, um den den Bürgern Gelegenheit zu geben, auch zwischen dem Wahlen ihre Sorgen und Nöte in einem offenen Wort an die Mandatsträger heranzutragen. Eine Besprechung der CSU-Ortsvorsitzenden des Altlandkreises mit MdL Otto Zeitler, die künftig einmal im Quartal stattfinden soll, trägt dazu bei, dass die Ortsvorsitzenen durch Informationen aus erster Hand stets auf dem neuesten Stand sind.

Nach dem Kassenbericht durch Schatzmeister Erwin Schreiber folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder. Schon 25 Jahre gehört Manfred Pohl dem CSU- Ortsverband an, gar 40 Jahre halten Konrad Pösl, Albert Troppmann, Fritz Wimmer und Anton Hösl (Hof) der CSU schon die Treue. Die beiden anwesenden Fritz Wimmer und Albert Troppmann erhielten eine Dankurkunde und die goldene Ehrennadel.

Den nicht Anwesenden werden Urkunden und Ehrennadeln in geeigneter Form überreicht. Dem Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Stoppa wurde eine Dankurkunde mit dem Text "Der Erfolg der CSU im Landkreis Schwandorf ist auch das Ergebnis Ihrer besonderen Leistungen und Verdienste. Dafür danken wir von ganzem Herzen", mit der Originalunterschrift von Ministerpräsident Edmund Stoiber und den Unterschriften der Kreisvorsitzenden MdL Marianne Deml und des Ortsvorsitzenden Stefan Schwander übergeben. Schwander dankte allen, die zum hervorragenden Wahlergebnis, dem Besten vergleichbarer Städte im Landkreis Schwandorf und bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen mitgewirkt haben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.