Lehrstellenspiegel der Jungen Union
Service für Schüler und Betriebe

Politik
Oberviechtach
22.02.2018
228
0

Alle Jahre wieder macht sich die Junge Union Oberviechtach die Mühe und trägt die offenen Lehrstellen der Region zusammen. War die Übersicht früher noch ein Service für Schüler, so machen heute auch viele Firmen gerne davon Gebrauch. Denn die Lehrlinge sind knapp. Dennoch ist der Lehrstellenspiegel, der heuer das 13. Mal aufgestellt wurde, eine wichtige Sache. "Wir bringen Ausbilder und Lehrlinge zusammen", sagt JU-Vorsitzender Philipp Troppmann (Mitte). Er ergänzt: "So bleiben die jungen Menschen in der Region, außerdem sichern sie den Erfolg der Unternehmen." Auch ist die Ausbildung oftmals erst der erste Schritt der weiteren Bildungskarriere. "Nach erfolgreicher Ausbildung ist es in Bayern jederzeit möglich, sich über die BOS bis hin zu einem Studium zu qualifizieren", weiß Stadtrat Alexander Ried (links). "Nirgends ist das Bildungssystem so flexibel wie in Bayern. Kein Abschluss ohne Anschluss." Die Junge Union möchte ihren Lehrstellenspiegel möglichst nahe an die Schüler bringen. Deshalb wird dieser wieder an die Schulen der Region verteilt. "Es gibt da eine gute Zusammenarbeit", betont Philipp Troppmann. Diesmal wurden rund 90 Firmen angeschrieben und dabei über 50 offene Lehrstellen gefunden. "Das sind doppelt so viele wie letztes Jahr", freut sich der Vorsitzende. Dabei seien IT- und Pflegeberufe führend. Bild: exb

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.