07.02.2018 - 20:00 Uhr
Oberviechtach

Erfolgreicher Spieltag für Handballjugend des HV Oberviechtach Vier Siege in fünf Partien

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Jugendmannschaften des Handballvereins Oberviechtach 2002: Von fünf Begegnungen entschied der HV vier für sich. Da das Spiel der weiblichen A-Jugend gegen den 1. FC Nürnberg kurzfristig von den Mittelfranken abgesagt wurde, mussten noch fünf Vertretungen auf das Handballfeld, so auch die männliche A-Jugend.

von Autor VÖTProfil

Zu Gast war im vorletzten Heimspiel der TV Münchberg. Gegen die Oberfranken verlief die Anfangsphase ausgeglichen (3:3) ehe sich die HVler ein wenig absetzen konnten (8:4, 10:7). Bis zum Seitenwechsel wuchs der Vorsprung auf sieben Treffer an (16:9). Nach Ablauf der 60 Minuten hieß es 45:21 für die A-Junioren des HV. Oberviechtach, die mit Tobias Fink (Tor); Matthias Lintl (2 Tore), Jannik Uschold (8), Maximilian Fütterer (16), Roman Fischer (4), Christopher Pfeil (1), Norwin Dirscherl (5), Lucas Bindl (6) und Reinhard Hanauer (3) spielten.

Die Mädchen der B-Jugend trafen in ihrem dritten Heimspiel in Folge auf die HSG Pleichach. Gegen die Gäste aus Unterfranken zeigte sich vom Anpfiff weg, dass beide Teams ihre Stärken in der Offensive haben sollten. Zwar lagen die Gastgeberinnen zunächst in Front (6:3), doch innerhalb weniger Minuten war die Partie wieder völlig offen (10:10). In die Pause wurde mit einem leistungsgerechten 14:14 gegangen. Den Auftakt in Hälfte zwei verpatzte die B-weiblich völlig. Erst mit einer Abwehrumstellung kam wieder mehr Druck ins Spiel der HV-Juniorinnen, In der Schlussphase hatten die Oberviechtacherinnen ein wenig mehr zuzusetzen und gewannen mit 29:27. Oberviechtach spielte mit Marie Fichtinger und Anouschka Maderer (beide Tor); Selina Käferstein (1 Tor), Lisa Reitinger und Magdalena Streit (jeweils 8), Sina Kienberger, Miriam Bayer (2), Magdalena Kiener, Sophie Last (4), Carina Hauser (5), Leonie Betz (1), Julia Kraus und Nina Zwack.

Die männliche B-Jugend traf auf den HC Weiden. Nach dem Punktverlust in der Vorwoche wollte der HV zurück in die Erfolgsspur finden. Schnell konnten sich die Einheimischen auf 9:1 absetzen. Doch die klare Führung führte dazu, dass sich der Schlendrian in die Aktionen der Eisenbarth-Städter einschlich und der Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff auf 18:13 schmolz. Auch zu Beginn der zweiten 25 Minuten setzten die Gäste ihre Aufholjagd fort. Ein energischer Zwischenspurt brachte dann aber die Entscheidung in diesem Spiel zugunsten des Gastgebers. Der Endstand lautete 41:23. Der HV Oberviechtach spielte mit Lukas Prüfling und Simon Gürtler (beide Tor); Dieg Bruner (5 Tore), Roman Fischer (13), Norwin Dirscherl (10), Nicholas Hammer, Gerit Dirscherl (3), Julian Blab (10) und Alexander Hildebrand.

Auf die weibliche C-Jugend wartete im Spitzenspiel der TSV Gaimersheim. In den ersten 20 Minuten verlief das Geschehen völlig ausgeglichen. Erst zum Ende der ersten Spielhälfte konnte sich der Tabellenführer auf vier Treffer absetzen (9:13). In den ersten Minuten des zweiten Spielabschnitts präsentierten sich die Gäste einfach wacher und präsenter und bauten ihre Führung aus. Nach Ablauf der 50 Minuten stand die zweite Heimniederlage mit 17:24 für den HV fest. Oberviechtach spielte mit Mirjam Liebl und Emilia Schopper (beide Tor); Sabrina Dobler, Jana Weihel (2 Tore), Christin Schwarz, Nina Zwack (1), Paula Landgraf (6), Julina Gleißner (3), Julia Kraus (2), Samira Ismail (3) und Hannah Rieger.

Die Jungs der C-Jugend traten zu Hause an. Zu Gast war die JSG Fürther Land II. Schnell wurde ein Vorsprung herausgeworfen (7:3). Zum Seitenwechsel stand es 16:10. In der zweiten Hälfte überraschten die Gäste die Hausherren mit der Variante, dass sich der Torwart der JSG immer wieder ins Aufbauspiel einschaltete. In der Abwehr hatte man mit dieser Variante so seine Probleme, doch im Angriff zeigten sich die Fichtenstädter weiter treffsicher, so dass ein 34:24-Erfolg heraussprang.

Oberviechtach spielte mit Simon Krämer (1 Tor geworfen), Maximlian Bauer und Simon Gürtler (alle Tor); Maximilian Hanauer (3 Tore), Magnus Kellner (8), Diego Bruner (5), Jonathan Voit (3), David Krämer, Sebastian Kirschenbauer (4), Bastian Ruhland (5), Constantin Pfeil, Alexander Hauser (5) und Alexander Hildebrand.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp