Michael Eckl nicht zu schlagen
Titelverteidiger holt den Pokal

Die drei Erstplatzierten der Tischtennisvereinsmeisterschaft waren in diesem Jahr (von links) Jannik Fricke, Rainer Kuplent und Michael Eckl, der seinen Vorjahrestitel abermals verteidigte. Bild: ttv
Sport
Oberviechtach
03.12.2016
25
0

Bei den Vereinsmeisterschaften des Kolping- Tischtennisvereins Oberviechtach stellten sich 13 Spieler der Herausforderung, Michael Eckl als amtierenden Vereinsmeister bei den Erwachsenen vom Thron zu stoßen. Das misslang zwar, der Titelverteidiger hatte aber mehr zu kämpfen als ihm lieb war.

Erneut bekamen die besten fünf Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit den Herren zu messen. Nach den Begrüßungsworten durch den Vorsitzenden Henry Seifert und der Einteilung in die Spielklassen herrschte von da an ein reges Treiben an den Tischtennisplatten.

Zuerst wurde der Vereinsmeister im Doppel ermittelt. Nach der Gruppenphase, in der sich die besten zwei für die Endrunde qualifizierten, setzte sich am Ende das Doppel Michael Eckl/Christoph Schneider vor Rainer Kuplent/Nico Troglauer durch. In den Einzelspielen wurde in drei Gruppen gespielt. Michael Eckl, Rainer Kuplent, Michael Hösl und Jannik Fricke lösten das Ticket für das Halbfinale. Im ersten Semifinale setzte sich Eckl gegen Kuplent knapp durch. Im zweiten Halbfinale siegte die Oberviechtacher Nachwuchshoffnung Fricke. Im kleinen Finale um Platz drei setzte sich Kuplent nach fünf Sätzen durch. Bei der Neuauflage des Finales aus dem Vorjahr, als Fricke noch deutlich mit 0:3 unterlegen war, bahnte sich eine Überraschung an. Jannik Fricke konnte zweimal in eine Satzführung gehen. Michael Eckl fand im darauf folgenden Satz aber immer wieder eine passende Antwort. Selbst im fünften Satz führte Jannik Fricke vor dem Seitenwechsel, doch er konnte diese Führung nicht verteidigen und verlor im Entscheidungssatz mit 8:11. Mit diesem Erfolg konnte Michael Eckl ein weiteres Mal den Pokal in Empfang nehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.