Neuwahlen beim FC Pertolzhofen
Florian Winderl übernimmt

Als neuer Vorsitzender des FC Pertolzhofen erhielt Florian Winderl (erste Reihe links) das Vertrauen der Versammlung. Ihm steht eine erfahrene Vorstandsmannschaft zur Seite. Der bisherige Vorsitzende Wuni Zwack (Dritter von rechts) unterstützt künftig als Beisitzer. Bilder: frd (2)
Sport
Oberviechtach
20.03.2018
210
0
 
Für ihre Arbeit und Treue zum FC Pertolzhofen dankten (hinten von links) Ehrenvorsitzender Franz Prey, der bisherige Vorsitzende Wuni Zwack und (rechts) Bürgermeister Martin Prey etlichen Mitgliedern mit Urkunden.

Wuni Zwack tritt ins zweite Glied zurück. Der langjährige Vorsitzende wünscht sich, dass der FC Pertolzhofen eine schöne Vereinsheimat für alle bleibt. Mit Florian Winderl, dem bisherigen Spartenleiter Fußball, ist ein Nachfolger gefunden. Die Berichte aus den Sparten zeigen eine lebendige, sportliche Dorfgemeinschaft.

Niedermurach-Pertolzhofen. Zwar steht die erste Fußballmannschaft, bedingt durch einen schlechten Saisonstart und Ausfälle von Spielern derzeit in der Tabelle sehr weit hinten, jedoch zweifelte bei der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Winderl keines der anwesenden Mitglieder daran, dass die Fußballer den Klassenerhalt schaffen werden. Mit dieser positiven Stimmung eröffnete Vorsitzender Wuni Zwack den Abend und begrüßte auch den Ehrenvorsitzenden Franz Prey und Bürgermeister Martin Prey.

399 Mitglieder

Wie Zwack weiter bilanzierte, sei der FC Pertolzhofen mit derzeit 399 Mitgliedern der mit Abstand mitgliederstärkste Verein in der Gemeinde Niedermurach, der sich als Teil einer gut funktionierenden Vereins- und Dorfgemeinschaft sieht. Die Fußballer konnten in der Saison 2016/17 einen guten vierten Tabellenplatz erreichen. In dieser Saison sieht es nach einem schlechten Start nicht ganz so gut aus, so Wuni Zwack, dennoch glauben alle daran, dass der Klassenerhalt wieder geschafft wird, da eine Trendwende hin zum fußballerischen Erfolg klar erkennbar sei. Keiner im Verein zweifelt laut dem Vorsitzenden daran, dass die Bildung einer Spielgemeinschaft mit dem FC Niedermurach richtig war, da die beiden Vereine auch dank der guten Unterstützung von Sponsoren und vielen echten Fans gut erkennbar "zusammengewachsen" sind und in eine gute Zukunft blicken. Dennoch, so Zwack weiter, erlaubt der demografische Wandel kein "Zurücklehnen" und es müsse um jeden Spieler, Fan und Freund des Vereins gekämpft werden.

Ein besonderes Lob erteilte der Vorsitzende all denen, die sich neben den Vorstandsmitgliedern auch "hinter den Kulissen" um den Verein kümmern, wobei er besonders dem unermüdlich für den Verein arbeitenden Platzwart Michael Turban Dank und Anerkennung aussprach. Mit dem geplanten Anbau an den Stodl wartet die nächste große Herausforderung auf die Dorfgemeinschaft, wobei jede helfende und unterstützende Hand gebraucht wird.

Dank des Bürgermeisters

Bei den Berichten der Spartenleiter blickte Florian Winderl für die Fußballer positiv in die Zukunft, Manuel Gleißner lobte den Trainingsfleiß und die Einsatzbereitschaft der Jugend, Michael Prey berichtete von gelungenen Ausflügen der Skifahrer in die Scheffau und Wuni Zwack listete die vielen anderen sportlichen Aktivitäten des Vereinslebens auf, die eine abwechslungsreiche sportliche Betätigung über alle Generationen hinweg möglich machen. Für all diese Aktivitäten im Ehrenamt konnte auch Bürgermeister Martin Prey den Beteiligten nur noch ein aufrichtiges "Vergelt's Gott" sagen, da damit eine lebendige und "sportliche" Dorfgemeinschaft gestaltet wird. Sein besonderer Dank galt Wuni Zwack, der 26 Jahre Arbeit in der Vorstandschaft, davon die vergangenen sechs Jahre als Vorsitzender den FC Pertolzhofen maßgeblich mitgestaltet hat.

Der weitere Dank des Bürgermeisters galt auch all denen, die an diesem Abend für ihre Arbeit und Treue zum Verein geehrt wurden oder sich für ein Ehrenamt zur Verfügung stellten (siehe Kasten). Hier konnte dank einer guten Vorbereitungsarbeit zügig eine neue Vorstandschaft mit Florian Winderl an der Vereinsspitze gefunden werden.

Amt und UrkundeNeuwahlen

Florian Winderl (Vorsitzender), Christoph Eckl (2. Vorsitzender), Christoph Forster (3. Vorsitzender und Kassier), Matthias Blab (Schriftführer), Manuel Gleißner (Spartenleiter Fußball), Michael Prey (Spartenleiter Ski), Marianne Betz (Damengymnastik), Gabi Seegerer (Line Dance), Wuni Zwack (Fahrrad).

Beisitzer sind: Dietmar Schlee, Matthias Hoch, Peter Lobinger, Alexander (Jugend), Angelika Lobinger (Frauen) Gerhard Forster, Robert Reitinger (Ehrenamtsbeauftragter), Fabian Hutzler, Wuni Zwack. Kassenprüfer sind Jürgen Fröller und Gerhard Rötzer, Platzkassiere sind Herhard Prey und Rene Reitzig, Stets zuverlässiger Platzwart bleibt Michael Turban.

Ehrungen

15 Jahre Mitglied: Georg Dietl, Benedikt Fink, Evi Fink, Andreas Niederalt, Stefan Reitinger, Gabi Reitzig, Leon Schlee, Sonja Schlee, Renate Schneeberger, Anna Zeireis, Nina Zwack. Für 25 Jahre: Astrid Baum, Michael Betz, Daniel Gradl, Andreas Hoch, Thomas Schafbauer, Benjamin Ziereis, Martin Zweck. Für 40 Jahre: Fritz Pohl. (frd)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.