10.04.2018 - 18:30 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Oberviechtacher Handballerinnen ohne Relegation in der BOL Die HV-Damen und der Whatsapp-Aufstieg

Die Nachricht verbreitete sich schnell per Whats-app: "Als ich die Gewissheit hatte, habe ich die Meldung gleich weitergeleitet." Mario Baier drückte auf Senden und bei den Handballerinnen des HV Oberviechtach kam an: "Wir sind ohne Relegationsspiele in die BOL aufgestiegen."

Trainer Roman Will und seine Spielerinnen hochkonzentriert bei einer Besprechung: Die Anspannung ist abgefallen, die Oberviechtacherinnen steigen ohne Relegationsspiele in die BOL auf. Bild: mhs
von Josef Maier Kontakt Profil

Als Bezirksliga-Zweiter hätte das Team von Trainer Roman Will eigentlich zwei Qualifikationsspiele gegen die HSG Berching/Pollanten bestreiten müssen. Doch die Handballgemeinschaft ließ die Meldefrist für dieses Spiel verstreichen, so dass im Online-Portal der Handballverbandes gleich zwei x:0-Siege für die Oberviechtacherinnen eingetragen wurden. "Ich weiß nicht, ob die Mädels schon gefeiert haben", sagte Baier am Mittwoch, aber da werde schon noch was kommen. "Der Aufstieg ist auf jeden Fall verdient", sagt der dritte Vorsitzende. Das Team um Torschützenkönigin Tina Lottner habe eine starke Saison gespielt, dem Meister TV Altdorf auch die einzige Saisonniederlage beigebracht.

Herren gegen Erlangen III

Die Herren des HV haben es nicht so schön, sie müssen noch um den Aufstieg in die BOL kämpfen. Am 21. und 22. April stehen die Oberviechtacher dem HC Erlangen III gegenüber. Zunächst treten die HV-Herren als Zweiter der Bezirksliga Ost am Samstag (15 Uhr) bei der "Dritten" des Bundesligisten an, tags darauf wird um 18 Uhr das entscheidende Spiel in Oberviechtach angeworfen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp