Oberviechtacher Teams in Kelheim erfolgreich
Damen I und Herren I gehen gut gerüstet in die Relegation

Dominik Mösbauer (Mitte) und die Handballherren des HV Oberviechtach sind bereit für die Aufstiegsspiele zur Bezirksoberliga gegen den HC Erlangen III. Bild: mhs
Sport
Oberviechtach
27.03.2018
27
0

Mit zwei Siegen im Gepäck reisten die Oberviechtacher Handballteams wieder aus Kelheim ab. Die erste Damenmannschaft und die erste Herrenmannschaft gewannen ihre Auswärtspartien beim ATSV mit 31:19 und 30:23. Damit beendeten sie ihre jeweiligen Spielzeiten auf Platz zwei - was für beide Relegationsspiele zur Bezirksoberliga bedeutet.

In Kelheim bestritt die erste Damenvertretung ihren Saisonausklang. In der Anfangsphase taten sich die Fichtenstädterinnen schwer, ihren Rhythmus zu finden (2:2). In den letzten zehn Minuten des ersten Durchgangs schlichen sich Unkonzentriertheiten ein, doch der Sechs-Tore-Vorsprung blieb bis zum Seitenwechsel (16:10). Der Vorsprung wuchs bis zum Spielende stetig an (25:15, 29:18) und am Ende hieß es 31:19 für die Oberviechtacher. Der HV spielte mit: Herzog (Tor); Streit (1 Tor), Deyerl (1), Landgraf (7), Hilburger, Bauer (5), Wild (3), Lottner (13) und Beer (1).

Bei den Herren war eigentlich mit einem engen Spiel zu rechnen. Aus einer kompakten Abwehr heraus um Torwart Tobias Reil fanden die "Rot-Schwarzen" schon in der Anfangsphase zu ihrem Spiel. Über 7:2 und 10:4 stand eine 15:9-Führung zum Seitenwechsel. In letzten Minuten fielen noch einige schöne Treffer, ehe der 30:23-Sieg aus Sicht Oberviechtachs feststand. Der HV trat an mit: Reil und Lang (Tor); Hanauer (3 Tore), D. Mösbauer (2), Frank, Fütterer (1), Maaß (2), C. Mösbauer (5), M. Fleischer (7), Preiß (1), Schießl (7), A. Fleischer (2) und Jannik Uschold.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.