Schnuppertraining für "Krav Maga"
Keine Kunst

"Krav Maga"-Trainer Franz Herdegen trainiert als erfahrener Ausbilder in der modernen Selbstverteidigung. Auch körperlich Unterlegene können sich mit diesen leicht erlernbaren Techniken gegen vermeintlich Stärkere wehren. Bild: weu
Sport
Oberviechtach
27.08.2017
124
0

Die moderne Selbstverteidigung "Krav Maga" ist dem Wortursprung nach ein Kontaktkampf. Diese zweckorientierte Art der Selbstverteidigung, die auf natürlichen Reflexen beruht, kann in der Kampfsporthalle Tressenried 10 gelernt werden.

"Krav Maga" verzichtet auf artistisches Können und schöne Technik, ist also keine Kampfkunst und kein Kampfsport. Da keine besonderen körperlichen Fähigkeiten wie Beweglichkeit und Kraft vorausgesetzt werden, haben auch körperlich Schwächere eine realistische Chance, Bedrohungen unbeschadet zu überstehen. Die schnell zu erlernenden Techniken des "Krav Maga" versprechen maximalen Erfolg, weil gezielt die empfindlichen Stellen am Körper des Angreifers ausgenutzt werden. Mit regelmäßigem Training ist "Krav Maga" bei Angriffen jeglicher Gewalt sofort abrufbar. Wer Interesse an der Selbstverteidigung hat, kann zum kostenlosen Schnuppertraining mit dem erfahrenen Trainer Franz Herdegen im Karate-Dojo in Tressenried vorbeischauen.

Termine: Montag, 19.30 bis 21 Uhr, Mittwoch, 20.30 bis 22 Uhr. Ansprechpartner ist Franz Herdegen, Telefon 09677/913159
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.