06.11.2017 - 20:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

13 000 Kilometer auf dem Jakobsweg Vom Glück des einfachen Lebens

Der ökumenische Gesprächskreis "Treff" lädt zu einem Vortragsabend der besonderen Art ein. Der aus Vilsbiburg stammende "Berufs-Pilger" Alexander Bürger nimmt die Gäste mit auf eine sensationelle Reise auf die unterschiedlichen Jakobswege.

Alexander Bürger nimmt die Gäste im evangelischen Gemeindesaal mit auf den Jakobsweg. Bild: exb
von Udo WeißProfil

Alle, die sich eine Auszeit nehmen und einmal in eine andere Welt abtauchen wollen, sind eingeladen. Dabei wird über die Natur am Wegesrand reflektiert, und man kann Impulse bekommen, zu sich selbst zu finden. Nach vielen Reisen auf allen Kontinenten suchte Alexander Bürger 2007 eine neue Herausforderung. Er kam auf die Idee: Warum nicht auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela pilgern? Das Lebensnotwendigste auf dem Rücken bedeutete wenig Luxus, aber sehr viel Unabhängigkeit. Er erlebte ein einfaches Leben, das mit vielen angeregten Unterhaltungen mit Menschen auf dem Weg angefüllt war.

Hannelore Grötsch, die Leiterin des ökumenischen Treffs, die schon mit dem Filmabend "Eine unerhörte Frau" einen Volltreffer gelandet hatte, ist es gelungen, mit Alexander Bürger einen interessanten Menschen mit einer besonderen Vita nach Oberviechtach zu holen. Der "Treff" lädt dazu alle Interessierten der Region für Montag, 20. November, um 19 Uhr in den Gemeindesaal der Auferstehungskirche ein.

___

Weitere Informationen:

www.pilger-buerger.eu

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.