23.08.2017 - 14:52 Uhr
OberviechtachOberpfalz

40 Jahre Freibad Oberviechtach Wasserratten zeigen Zähne

Der Anfang war zäh. Doch das Freibad in Oberviechtach kann seinen 40. Geburtstag feiern. Offiziell 1978 eröffnet, drehten die Badegäste schon ein Jahr vorher ihre Runden. Möglich machte dies eine Bürgerinitiative, die Spenden für den Bau sammelte. Modernisiert wurde laufend, und zum Jubiläum geht ein Wunsch in Erfüllung.

Das alte Kleinkinderbecken hat ausgedient. Für die Mädchen und Buben entsteht 2018 eine neue, großzügige Wasserwelt mit Attraktionen.
von Udo WeißProfil

Das städtische Freibad wird 40 Jahre alt. "Für die Oberviechtacher die Erfüllung eines langgehegten Wunsches", stand in einem Artikel im Neuen Tag vom 9. März 1977. Im Sommer 1977 wurde das Freibad bei kostenlosem Eintritt beim Landkreissportfest eröffnet, ein für damalige Zeiten herausragendes Projekt im staatlich anerkannten Erholungsort Oberviechtach. Die offizielle Eröffnung fand 1978 statt.

Anders geplant

Bereits im Jahre 1964 hatte die Stadt beabsichtigt, in unmittelbarer Nähe der B 22 ein Freibad zu errichten. Unüberwindliche Grundstücksschwierigkeiten stellten sich den Planungen jedoch entgegen. In einem neuerlichen Anlauf wurde an anderer Stelle das für das Freibad erforderliche Grundstück erworben und die Erstellung eines Bauplans in Auftrag gegeben. Dieser hoffnungsvolle Ansatz scheiterte letztlich an den fehlenden finanziellen Mitteln der Stadt. Man konnte dem damaligen Landkreis Oberviechtach die Trägerschaft schmackhaft machen, der eine überstürzte Ausschreibung veranlasste. Mit der Gebietsreform ging die Trägerschaft im Jahr 1972 an den Großlandkreis Schwandorf, der jedoch mangels Leistungskraft dem Projekt erst in den Jahren 1975/76 nähertreten hätte können.

Die am 2. Februar gegründete "Bürgerinitiative Badbau Oberviechtach" stand vor der Tatsache, dass der Landkreis die Trägerschaft loszuwerden beabsichtigte, die Stadt Oberviechtach jedoch dafür die Mittel nicht besaß. Als Aufgabe der Bürgerinitiative, die eine eigene Satzung ausgearbeitet hatte, sah der damalige Vorsitzende, Amtsgerichtsrat und Stadtrat Josef Weigl, die durch die Stadt nicht erbringlichen Eigenmittel durch Spenden aufzubringen. Schon in der ersten Sitzung des Arbeitskreises konnte der damalige Bürgermeister Georg Neuber schon von elf Einzahlungen in Höhe von 3560 Mark berichten. In dem Gremium, das aus Vertretern von Schule, Geschäftswelt, Vereinen und Bundeswehr bestand, waren auch zwei heute noch aktive Schwimmer, Gerald Höhne und Wilfried Neuber, der damals auch als Schriftführer fungierte.

Neben vielen Werbeaktionen, die geschaltet wurden, gab es auch einen Konzertabend des Heeresmusikkorps, Jugendorganisationen boten ihre Hilfe an. Nach dieser schwierigen Anfangszeit wendete sich alles zum Guten und 1977 fand die Eröffnung mit einem Schwimmwettbewerb statt. Besonders viele Urlauber aus Berlin und Niedersachsen besuchten in den Anfangsjahren das Freibad und lobten die großzügigen und gepflegten Liegewiesen, die durch Bäume und Hecken untergliedert sind. Volleyballfeld, Spielplatz und Terrasse sowie das später entstandene Beachhandballfeld und Basketballkorb sind weitere Anziehungspunkte.

Mit Solarheizung für die Duschen, neuen effizienten Wärmepumpen für das Wasser im Becken sowie eine moderne Kassenanlage, eine neue großzügige Rutsche sowie das öffentliche W-Lan trugen die letzten Jahre zur Modernisierung bei. 1983 war ein Rekordjahr mit 30.000 Besuchern. Die Bademeister Karl Bauer und Reinhard Klein sorgten zusammen mit ihren Teams für eine saubere und gepflegte Anlage.

Neue Wasserwelt

In diesem Herbst wird ein langgehegter Wunsch in Angriff genommen - eine neue großzügige Kinderwasserwelt. Diese wird bis zur Baderöffnung im Mai 2018 fertiggestellt sein. Bürgermeister Heinz Weigl und der Stadtrat, die alle voll hinter dem Freibad stehen, planen für die nächsten Jahre, weiter an der Renovierung und Instandsetzung des 40 Jahre alten Freibades zu arbeiten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp