23.10.2017 - 20:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Achtklässler erkunden Biobauernhof Roßmann: Laufstall und Motoren

In der achten Jahrgangsstufe sieht der Lehrplan mehrere Betriebserkundungen vor. Die Achtklässler der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule starteten mit einem besuch des Biobauernhofs Roßmann.

Für die Achtklässler der Mittelschule stand ein Ausflug im Lehrplan. Beim Biobauernhof Roßmann erfuhren sie viel über Viehzucht, Getreideanbau und die Nachteile der Monokultur. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Zunächst stellte der Landwirt dar, wieso er sich für den Anbauverband "Bioland" entschieden hat: Er mache seinen Beruf aus Überzeugung - mit Verantwortung gegenüber den nachfolgenden Generationen und der Umwelt zuliebe. Er klärte die Schüler über die Nachteile der Monokulturen auf und informierte, welche Getreidesorten er anbaut. Die Schüler durften die Sorten begutachten und benennen, was gar nicht so einfach war.

Anschließend ging es in den Freilaufstall, wo die verschiedenen Rassen vorgestellt und die Kriterien für einen "Bioland"-gerechten Stall aufgezeigt wurden. Es war natürlich auch für ein paar Streicheleinheiten für die Kühe noch Zeit, bevor es in die Maschinenhalle ging, in der die Schüler besonders von den Motorleistungen der Traktoren beeindruckt waren.

Zum Abschluss wurde noch das Sortiment des Bio-Ladens begutachtet, bevor sich die Klasse mit einem Präsent für die Führung bedankte.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.