03.01.2016 - 15:44 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Asklepios-Klinik Oberviechtach ehrt Jubilare

Sie ist etwas Besonderes, die Asklepios-Klinik Oberviechtach. "Unbezahlbar" ist nämlich laut Regionalgeschäftsführer Dr. Boris Rapp das Know-how der Beschäftigten. Bei der Weihnachtsfeier wurde das nun honoriert.

Verwaltungsleiterin Marianne Freund (links) und Regionalgeschäftsführer Dr. Boris Rapp (Dritter von rechts) ehrten die Jubilare. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Nicht nur fast das gesamte Klinik-Personal kam bei der Gelegenheit zusammen, um gemeinsam in geselliger Runde das Jahr ausklingen zu lassen. Es wurde auch eine beeindruckende Zahl an Jubilaren geehrt. Sie alle arbeiten schon viele Jahre am Familien-Krankenhaus.

"Das wohl schönste Zeichen für uns als Arbeitgeber", freuten sich Regionalgeschäftsführer Dr. Boris Rapp und Verwaltungsleiterin Marianne Freund. Ärzte, Pfleger, Verwaltungsangestellte - aus sämtlichen Abteilungen stammen die Jubilare, die in diesem Jahr für ihr jahrelanges Engagement an der Asklepios Klinik Oberviechtach geehrt wurden.

"Unbezahlbar"

"Ihre Erfahrung, Ihr Know-how und Ihre Treue sind für uns unbezahlbar", unterstrich Dr. Boris Rapp. Ein Team, das so gut zusammenhalte, mache jeden Arbeitgeber stolz. Auch Marianne Freund fand lobende Worte: "Vielen Dank für alles, was Sie für uns geleistet haben und noch leisten werden." Für die Zukunft wünschten sie nur das Beste: "Glück, Gesundheit und weiterhin Spaß am Beruf."

Dienstjubilare

Spitzenreiter mit 40 Dienstjahren sind Elfriede Ebenschwanger, Elfriede Strasser und Johann Nie-bauer. Das 35. Dienstjubiläum feiern Elisabeth Brunner und Anna Scheuerer. 30 Jahre im Klinik-Team sind Maria Schwandner, Gerlinde Haimerl und Johann Zinkl. Geehrt für 25 Jahre wurden Josef Albang, Irmgard Haider, Albert Kiener, Martha Wild und Andrea Zach. Das 20. Jahr am Familienkrankenhaus feiern Carolin Rosenmüller, Jassin Ismail und Martin Klepser. Zum 60. Geburtstag gratulierte die Klinikleitung Rosemarie Forster und Elfriede Strasser, zum 50. Geburtstag Kristine Kerner, Monika Richter, Andrea Schinner Manuela Wilhelm und Rene Thiede.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.