Feuerwehr setzt mit Rosenmontagsball den Schlusspunkt
Nachwuchs zeigt "Löschangriff"

Vermischtes
Oberviechtach
13.02.2018
148
0

Mit den Kehrausbällen ist der Schlusspunkt unter die Faschingssaison gesetzt. Davor bildet der Rosenmontagsball der Feuerwehr wie üblich den Höhepunkt der närrischen Zeit in der Eisenbarth-Stadt. Die jüngsten Gäste "brennen" schon jetzt für die Arbeit der aktiven Stützpunktwehr.

Über die Nachwuchsgewinnung braucht sich die Feuerwehr Oberviechtach keine Sorgen zu machen. Die "Grün-Weiß"-Jugendgarde wirbelte zum Motto "Die stillen Helden" übers Parkett. Für den "Löscheinsatz" gab es immer wieder Beifall. Dieser galt auch den vielen fleißigen Händen, welche die Mehrzweckhalle in mühevoller Detailarbeit dekoriert hatten. Auch die kunstvoll gestaltete Tischdekoration fiel sofort ins Auge. Vorsitzender Hans Roßmann dankte auch dem knapp 60-köpfigen Arbeitsteam, das an diesem Abend die Gäste betreute und freute sich darüber, dass neben den Ortsfeuerwehren und viele Vereine gekommen waren, sowie in starken Abordnungen auch der Patenverein aus Nabburg und der Ehrenpatenverein aus Gaisthal.

Auch mit der Band "Power-Play" mit Sängerin "Mona" hatten die Organisatoren einen guten Griff getan. Die Musiker mischten dem Tanzvölkchen von Beginn an auf und waren in allen Richtungen bis hin zur fetzigen Stimmungsmusik zu Hause. Die kostümierten Gäste hatten gute Stimmung mitgebracht und die Jugend der AWO-Tanzgruppe Grün-Weiß zeigte am frühen Abend einen tollen "Löscheinsatz". In ihren Soloauftritten bewiesen die beiden Tanzmariechen Sophie und Jana, dass sie zu den Besten in der Oberpfalz gehören und die Gardedamen zeigten sowohl beim Gardemarsch als auch beim Showauftritt mit dem Titel "Geiz ist geil", dass sie zum Faschingsende zur Bestform auflaufen. Dann aber machte "Power-Play" dem Namen bis in den Morgen hinein alle Ehre. Während die Feuerwehr am Faschingsdienstag die Halle räumte, fanden am Abend noch zwei "Kehrausbälle" im Stadtgebiet statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.