Freizeit für internationalen Wettbewerb geopfert
Junge Chemiker bei „Olympiade“ dabei

Die sehnlich erwarteten Urkunden wurden an die jungen Chemiker des Ortenburg-Gymnasiums verteilt. Lob kam auch von Schulleiter Ludwig Pfeiffer (rechts). Bild: lg
Vermischtes
Oberviechtach
22.12.2016
34
0

Auch dieses Schuljahr konnte die Fachschaft Biologie und Chemie viele Schüler für die Teilnahme an internationalen naturwissenschaftlichen Wettbewerben motivieren.

In wochenlanger intensiver Einzelarbeit haben sich Maria Bösl, Markus Ebnet, Daniel Herrmann und Julia Hammer vom Ortenburg-Gymnasium in ihrer Freizeit mit den Aufgaben der Biologieolympiade beschäftigt und vielseitige Lösungsgehefte abgegeben, welche von den betreuenden Lehrkräften Maria Zehmann und Andrea Klug korrigiert wurden. Als MINT-Excellence-Center-Schule hat das Ortenburg-Gymnasium auch die Möglichkeit, begabte Schüler der Q11 und Q12 für den internationalen Chemiewettbewerb anzumelden.

Dieses Angebot wird von den Oberstufenschülern mit steigender Begeisterung angenommen, so dass dieses Jahr drei Schüler der Q12 auch nach dem Abitur teilnahmen und sogar 12 Schüler der Q11 sich an die Lösung der Aufgaben herantrauten. Insgesamt dauerte die besondere Klausur 60 Minuten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.