Junge Familien feiern Taufgedächtnisgottesdienst

Vermischtes
Oberviechtach
10.01.2017
55
0

Mittlerweile ist es gute Tradition geworden, dass die Eltern der Täuflinge des Vorjahres aus der Seelsorgeeinheit zu einem Frühstück und zum anschließenden Taufgedächtnisgottesdienst eingeladen werden. Dies ist jeweils am Jahresbeginn der Festtag "Taufe des Herrn". Für eine Anzahl von Eltern begann dieser Tag einmal ganz anders, denn sie brauchten sich nicht um ein Frühstück zu kümmern. Dieses hatten bei ihrem Eintreffen im Pfarrheim bereits Mitglieder des Pfarrgemeinderates sehr reichlich aufgetischt. Stadtpfarrer Alfons Kaufmann begrüßte die jungen Familien und freute sich, dass sie der Einladung gefolgt waren. Diese genossen es, bewirtet und verwöhnt zu werden. Danach machte sich eine Kolonne mit etwa zehn Kinderwägen auf den Weg zum Taufgedächtnisgottesdienst in die Pfarrkirche. "Die Taufe ist etwas ganz Grundlegendes", führte dort der zelebrierende Stadtpfarrer aus, "Gott spricht mich an, du bist mein Sohn, meine Tochter, mein geliebtes Kind." Am Beispiel eines Liedes von Reinhard May, wo die Eltern treu zu ihrem Kind standen, stellte Kaufmann fest: "So ist Gott treu zu den Menschen, besonderes zu den Geknickten. Deshalb lassen wir uns taufen, weil wir ihn an unserer Seite haben wollen, der wie liebende Eltern da sein will für uns." Die Familien versammelten sich um das Taufbecken vor dem Volksaltar. Kaufmann zeichnete jedem Kind ein Kreuz auf die Stirn. Zur Erinnerung an diesen Tag gab es ein kleines Weihwasserfläschchen als Geschenk. Bild: nid

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.