Kämmerer Sebsatian Höcherl geht in den Ruhestand
Haushalt 2017 und Investitionsprogramm genehmigt

Vermischtes
Oberviechtach
17.07.2017
124
0
 
Nach 41 Dienstjahren in der VG Oberviechtach war Kämmerer Sebastian Höcherl zum letzten Mal bei einer Gemeinschaftsversammlung dabei und wurde mit Lobesworten vom Vorsitzenden Norbert Eckl (rechts) verabschiedet. Bild: frd

Verwaltungsgemeinschaften sind ein Segen für die Kommunen. Sie sind nicht nur mit bestens ausgebildeten Fachleuten, sondern oft mit Mitbürgern aus der Region besetzt, denen das Wohl ihrer Heimat besonders am Herzen liegt. Einer davon ist bei der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft verabschiedet worden.

Die Beratung und Beschlussfassung zum Haushaltplan 2017 und die Zustimmung zum Finanzplan und Investitionsprogramm für die Jahre 2016 - 2020 standen im Mittelpunkt der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Oberviechtach. Ihr gehören die Gemeinden Gleiritsch, Niedermurach. Teunz und Winklarn an.

Bei 1 070 476 Euro

Im Vorfeld waren den Gemeinschaftsmitgliedern Haushaltssatzung und Haushaltsplan im Entwurf zugegangen und konnten in "Heimarbeit" studiert werden. Nach der Zustimmung zum Investitionsprogramm für die Jahre 2016 - 2020 trug Kämmerer Sebastain Höcherl noch einmal die Eckpunkte des Haushalts 2017 vor, der im Verwaltungshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit 1 070 476 Euro und im Vermögenshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit 31 000 Euro abschließt.

Kreditaufnahmen für Investitionen sind nicht vorgesehen, der nicht gedeckte Finanzbedarf (Umlagesoll) zur Finanzierung von Ausgaben im Verwaltungshaushalt wird für das Haushaltsjahr 2017 auf 869 943 Euro festgesetzt und nach dem Verhältnis der Einwohnerzahlen der Mitgliedsgemeinden bemessen. Nachdem Haushaltssatzung und Haushaltsplan in den wichtigsten Passagen noch einmal "durchgeackert" worden waren, konnte dem Haushaltsplan zugestimmt und der Erlass der Haushaltssatzung angenommen werden.

Bei der Bekanntgabe nichtöffentlichen Beschlüsse trug Vorsitzender Norbert Eckl vor, dass das Angebot der Firma Komuna aus Altdorf zur Einführung eines Dokumentenmanagements/Vorgangsbearbeitungssystems und der Vorschlag, Bürgermeister Martin Prey zum Vorsitzenden für die Prüfung der Jahresrechnungen 2014 und 2015 zu bestimmen, angenommen worden ist.

Weiterhin ist die Jahresrechnungen 2014 und 2015 festgestellt worden, dem Gemeinschaftsvorsitzenden Johann Saller und seinem Stellvertreter Norbert Eckl ist für die Jahresrechnung 2014 Entlastung erteilt worden. Dem Gemeinschaftsvorsitzenden Norbert Eckl und seinem Stellvertreter Hubert Zwack konnte für die Jahresrechnung 2015 Entlastung erteilt werden.

Seit 1976 dabei

Am Ende des öffentlichen Teils stellte Vorsitzender Norbert Eckl fest, dass Kämmerer Sebastian Höcherl zum letzten Mal vor seiner Versetzung in den Ruhestand an einer Gemeinschaftsversammlung teilnimmt. Seit Februar 1976 habe sich Höcherl als ein stets motivierter Mitarbeiter und versierter und zuverlässiger Kämmerer in die VG Oberviechtach eingebracht, wofür ihm der Dank sowohl der Gemeinschaftsversammlung als auch der Bürger der vier Mitgliedsgemeinden gelte.

Für seinen dritten Lebensabschnitt gab ihm der Vorsitzende die besten Wünsche mit auf den Weg. Höcherl dankte für die stets hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit die ihm, auch wenn hin und wieder gemeinsam größere Hürden zu meistern waren, große Freude bereitet habe. Nun werde er Zeit für all die Dinge finden, die bisher wegen der Arbeit zurückstehen mussten. Eine nichtöffentliche Sitzung schloss sich an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.