29.04.2018 - 20:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Kolpingsfamilie Oberviechtach mit breitgefächertem Freizeit-Programm Sportlich und viel unterwegs

Ein Lied zu Ehren des Namensgebers - auch das gehört dazu, wenn sich die Mitglieder der Kolpingsfamilie zur Jahresbilanz treffen. Ob Musik, Sport oder Theater - es gibt kaum eine Nische, die nicht ins Konzept passt. Heuer werden sogar die Messer gezückt

von Ludwig BergerProfil

Im Vereinslokal Grundler berichtete Vorsitzender Michael Herzog von den Aktivitäten des Vereins. Da gab es eine Maiandacht in der Hofer Kirche mit der anschließenden Einkehr bei der Familie Elsner, für Fronleichnam wurde ein Blumenteppich gestaltet, und die Mitglieder unternahmen einen Fahrradausflug in die Wachau.

Zum Programm gehörten eine Wallfahrt auf den Fahrenberg, ein Grillabend, Wanderungen nach Plöß und zu Pfarrer Kiefmann nach Vilseck und nicht zuletzt ein völlig ausgebuchten Männerkochkurs.

Herzog dankte den Helfern bei der Altkleidersammlung, den Organisatoren des gut besuchten Kolpingballs und des Schlachtschüsselessens sowie den zahlreichen Teilnehmern beim Kegeln in Grassersdorf und bei der Emmauswanderung zur Hammerschänke. Außerdem wurde von April bis September jeden Dienstagabend mit dem Rad gefahren, fast jeden Donnerstag gab es eine Nordic-Walking-Einheit.

Töpfern und Theater

Anschließend meldeten sich die einzelnen Abteilungssprecher zu Wort. Für den Familienkreis berichtete Thomas Schwingl vom Besuch des Eisstadions in Weiden, dem Töpfernachmittag bei Irene Zimmermann und einem Kartoffelfeuer in Hof. Um "Sommernachtsträume in Semmelreuth" ging es in dem Theater-Lachschlager der Kolpingbühne. Die Bilanz von Lisa Prögler: "Es konnte nicht besser laufen." Das gelte in zweierlei Hinsicht, denn einerseits waren für alle sechs Ausführungen die Eintrittskarten restlos ausverkauft, anderseits erlebten die Besucher ein paar mit viel Humor gewürzte Theaterstunden.

Über die Aufnahme einer CD noch in diesem Jahr und sonstige Aktivitäten des Kolping-Spielmanszugs informierte Bernhard Eckl. Er erwähnte Spiele- und DVD-Abende und das Zeltlager zusammen mit der Stadtkapelle sowie mehrere Fest- und Faschingsumzüge. Besonders warb er jetzt schon für das am 20. Oktober in Oberviechtach stattfindende Kreiskonzert.

Die Tischtennisabteilung spielte in der Saison mit drei Herren-, drei Jungen-, einer Mädchen- und einer Bambini-Mannschaft im Bezirk und in den Ligen des Landkreises Schwandorf, berichtete Michael Hösl. Im Mai vergangenen Jahres fand der 2. Family-Cup mit 28 Teilnehmern statt. Bei den Vereinsmeisterschaften nahmen 20 Spieler bei den Kinder- und Jugendlichen und 15 bei den Erwachsenen teil. Auch der Einsatz der Ballmaschine fand großes Interesse.

Schnitzkurs

Kaplan Martin Popp bedankte sich auch im Namen des Stadtpfarrers für die Aktivitäten der Kolpingsfamilie. Zuletzt listete Michael Herzog noch die vom Vorstandsgremium erarbeitete aktuelle Programmvorschau auf. Auszugsweise enthält sie eine Maiandacht in Hof, eine Domspatzen-Probe in Regensburg, das Pfarrfest am 24. Juni, ein Priesterjubiläum, die Fahrenberg-Wallfahrt im Juli und ein Rorate auf dem Johannisberg. Und nicht zuletzt ist ein Schnitzkurs mit Alfred Tragl geplant, dann sind scharfe Messer gefragt.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.