19.10.2017 - 20:10 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Litauischer Brigadekommandeur zu Gast im Rathaus

Hohen Besuch bekam Bürgermeister Heinz Weigl am Donnerstagvormittag im Rathaus: Zusammen mit seinen Stellvertretern Christa Zapf und Hans Hösl sowie den beiden Fraktionssprechern Alexander Ried und Josef Lohrer empfing er den litauischen Brigadekommandeur Colonel Mindaugas Steponavicius in Begleitung des Kommandeurs des Panzergrenadierbataillons 122, Oberstleutnant Christoph Huber.

von Christof FröhlichProfil

Der Gast aus dem Baltikum war anlässlich des Rückkehrerappells für 300 Soldaten, die in Litauen ihre Mission erfüllt hatten, am Donnerstagnachmittag in der Eisenbarth-Stadt. 45 Soldaten kehrten auch aus dem Kosovo heim (Bericht folgt). Bürgermeister Weigl stellte dem Brigadekommandeur kurz die Garnisonsstadt Oberviechtach vor und hob das gute Verhältnis der Bevölkerung zu den Soldaten hervor. Colonel Mindaugas Steponavicius entgegnete, dass er die Oberviechtacher Soldaten in dem knappen halben Jahr in Litauen als eine hochprofessionell arbeitende Truppe schätzen gelernt habe. Dabei habe sich zwischen den Oberpfälzern und seinen Soldaten ein kameradschaftliches und militärisch fruchtbares Verhältnis entwickelt, für das er namens seiner Soldaten und der litauischen Bevölkerung dankte. Anschließend trug sich der Besucher in das Goldene Buch der Stadt ein. Bild: frd

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.