11.01.2018 - 20:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Martin Kiener qualifiziert sich als neuer Schützenkönig und Christa Mauritz als Liesl Mit 51-Teiler am Siegerpodest

Zur Siegerehrung des traditionellen Silvesterschießens hatten sich die Mitglieder der "Scharfschützen" im Schützenheim eingefunden. Schützenmeister Albert Kiener freute sich über die Resonanz von 20 Teilnehmern, die mit Luftgewehr (50 Meter) oder Pistole/Revolver (25 Meter) am Wettbewerb teilnahmen.

Schützenmeister Albert Kiener (Zweiter von links) überreichte an Martin Kiener (Vierter von links) und Christa Mauritz (Dritte von rechts) die Ketten für Schützenkönig und Schützenliesl. Erster Ritter und zweiter Ritter wurden Rudolf Krippner (links) und Günter Gilch. Marianne Köppl wurde "erste Dame" gefolgt von Rita Kiener (rechts).
von Udo WeißProfil

Rudi Krippner vorne

In der Sparte Luftgewehr siegte Rudolf Krippner mit einem 76-Teiler. Ihm folgten Achim Schallmoser und Günter Gilch. Den "Schneider-Preis" (ein Ausdruck aus der Kartenspielersprache) erhielt Hans Dirnberger, der das Schlusslicht bildete. Sieger mit Pistole/Revolver wurde Peter Gabriel, gefolgt von Achim Schallmoser. Albert Kiener überreichte Geld- und Sachpreise an die Sieger und wünschte dem Verein ein gutes Jahr mit erfolgreichen Schießveranstaltungen.

16 Damen am Start

Das Königs- und Lieslschießen des Schützenvereins war ebenfalls ein voller Erfolg. Es wurde mit dem Silvesterschießen kombiniert. 16 Schützinnen und Schützen trugen mit dem Kleinkalibergewehr spannende Wettbewerbe aus, indem sie mit drei Schuss aufs Blatt zielten. Bei der Königsproklamation verkündete Schützenmeister Albert Kiener den bis dahin geheim gehaltenen Sieger.

Martin Kiener qualifizierte sich mit einem 51-Teiler als neuer Schützenkönig und bekam die Königskette umgehängt. Als Schützenliesl ging Christa Mauritz hervor, sie wurde ebenfalls mit der Kette ausgezeichnet. Erster Ritter wurde Rudolf Krippner, ihm folgte als zweiter Ritter Günter Gilch. Bei den Damen wurde Marianne Köppl erste Dame, gefolgt von Rita Kiener. Mit einem gemütlichen Beisammensein klang die Siegerehrung aus.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.