Museumspädagogisches Begleitprogramm bietet lehrreiche und kreative Kurse für Kinder
Forschen, filzen und formen

Unter Anleitung von Jeanette Ring bietet sich in vielen Kursen die Möglichkeit, kreativ zu sein und dabei auch etwas zu lernen. Bild: bgl
Vermischtes
Oberviechtach
08.04.2018
23
0

Das Museumspädagogische Begleitprogramm von Jeanette Ring sieht eine Reihe von Kursen vor. Auch heuer sponsert Ehrenbürgerin Erika Odemer die Kurskosten aus privaten Mitteln.

"Selber machen statt kaufen" heißt die Devise des Bastelnachmittags für ein Muttertagsgeschenk am 9. Mai von 14.30 bis 16 Uhr. Der Kurs ist geeignet für Kinder ab sechs Jahren, Kursgebühr acht Euro inklusive Materialkosten. In der Schmuck-Schmiede-Werkstatt geht es für Kinder ab acht Jahren am 13. Juni richtig zur Sache, wenn durch Hammer, Amboss und Schlageisen aus Metall-Rohlingen Schmuckanhänger entstehen; Kosten 11 Euro .

Mit Stoffstempeln, Taschen, Tischläufern und anderen Stoffen können Kinder ab fünf Jahren am 27. Juni von 14.30 bis 16 Uhr ihrer Kreativität freien Lauf lassen (Kosten: sieben Euro). Das kleine Abc der Wildkräuter und Insekten steht am 11. Juli für Kinder ab sechs Jahren auf dem Programm. Das Thema lautet: "Wer Schmetterlinge liebt, muss auch Brennnesseln mögen" (sechs Euro).

Bei einer kostenlosen Fledermausführung für die ganze Familie lassen sich mit Markus Schmidberger vom LBV am 8. August um 20.45 Uhr entlang des Marktweihers die Flugkünste der Säugetiere beobachten. Mit Federn, Perlen, Schmuck und Muscheln sowie viel Fantasie fertigen Kinder ab sieben Jahren am 11. August von 14.30 bis 16.30 Uhr indianische Traumfänger. Am 5. September ab 14.30 Uhr werden in der Museumswerkstatt Lesezeichen in Embossing-Technik angefertigt. Jedes Kind ab sechs Jahren darf für sieben Euro mit Stempelmotiven experimentieren. Als Teil des Ferienprogramms wird kreatives Filzen mit Anita Köstler angeboten. Geeignet ist dieser Kurs für Kinder ab sechs Jahren. Er findet statt am 6. September von 10 bis 13 Uhr und kostet fünf Euro.

Herbstmobile werden am 10. Oktober von 14.30 bis 16 Uhr aus kleinen Zapfen, Ton und Schmuckperlen hergestellt. Zum Mitmachen geeignet für Kinder ab sechs Jahren (sieben Euro). Aus Kaltporzellan wird eine Art Windlicht geformt. Aus dieser Modelliermasse werden kleine Sterne gestanzt, durch die das Kerzenlicht schimmert (ab sieben Jahren, Material acht Euro; Termin 14. November von 14.30 bis 16 Uhr. Weihnachtsdekoration entsteht am 28. November, 14.30 bis 16 Uhr, wenn Kinder ab sieben Jahren kleine Holzhäuschen vergolden, die im Kerzenschein erstrahlen (Material 12 Euro).

Für alle Kurse sind Anmeldungen erforderlich unter Telefon 0175/4642306 oder 09671/646611. Die Kurse finden statt in der Museumswerkstatt und sind auf unterschiedliche Teilnehmerzahlen begrenzt. Sollte eine angemeldete Person an der Teilnahme verhindert sein, bitte rechtzeitig zurückmelden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.