21.02.2017 - 17:20 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Problemmülltermine fürs Frühjahr 2017: Nichts für die Tonne

Abflussreiniger, Energiesparlampen oder Medikamente. Problemmüll fällt - mit Risiken für Mensch, Tier und Umwelt - auch im Haushalt an. Wegen ihres Schadstoffgehalts haben viele Sachen nichts in der Mülltonne verloren. Dafür tourt im Frühjahr wieder das Sammelmobil durch die Gemeinden.

von Gertraud Portner Kontakt Profil

Oberviechtach/Schönsee. Das Landratsamt Schwandorf organisiert die Abholung und Entsorgung von Restmüll, Papier und Wertstoffen aus rund 49 500 privaten Haushalten. Die getrennte Annahme weiterer Wertstoffe erfolgt an 24 Recyclinghöfen, wobei die anschließende Wiederverwertung zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit den natürlichen Ressourcen beiträgt.

Doch es gibt auch den sogenannten Problemmüll, der nichts in der Tonne oder in den Wertstoffsäcken verloren hat. Dieser wird mit einem speziellen Sammelfahrzeug zweimal im Jahr (Frühjahr und Herbst) in den Gemeinden abgeholt. Angenommen werden alle Problemstoffe wie: Abbeizmittel, Autopflege- und Schutzmittel, Batterien, Brems- und Kühlflüssigkeit, Chemikalien (Laborkasten, Abflussreiniger, Frostschutzmittel usw.), Düngemittel (wie unbrauchbarer Blumendünger), Farben und Lacke, Fotochemikalien, Feuerlöscher, Härter, Heizölrückstände und Kraftstoffe (Diesel, Benzine), Holzschutzmittel, Klebemittel, Kitt- und Spachtelmasse, Kondensatoren, Lösungsmittel (Terpentin, Pinselreiniger), Leuchtstoff- und Energiesparlampen (defekte normale Glühlampen gehören in den Hausmüll), Medikamente, Ölfilter, Pflanzenschutzmittel, Quecksilber, Reinigungs- und Pflegemittel, Säuren und Laugen.

Aus Sicherheitsgründen darf der Problemmüll nicht vorzeitig am Sammelort abgestellt werden; es muss eine direkte Übergabe an das Fachpersonal erfolgen. Nicht angenommen werden Altöl, Altreifen, normaler Hausmüll oder Wertstoffe, Sondermüll aus Gewerbe, Bauschutt.

Die Termine für die Problemmüllsammlung im Frühjahr 2017:

Gemeinde Dieterskirchen: Donnerstag, 27. April, von 8 bis 8.30 Uhr beim Dorfweiher sowie am Samstag, 13. Mai, von 12.15 bis 12.45 Uhr beim Recyclinghof. Gemeinde Teunz: Zeinried: Donnerstag, 27. April, von 9 bis 9.30 Uhr (Dorfkapelle). In Teunz am Donnerstag, 18. Mai, von 11.10 bis 11.55 Uhr beim Feuerwehrhaus. In Kühried am Donnerstag, 18. Mai, von 9.30 bis 9.50 Uhr bei der Kapelle. In Fuchsberg (Recyclinghof) am Freitag, 12. Mai, von 13.05 bis 13.35 Uhr sowie am Donnerstag, 18. Mai, von 10.10 bis 10.50 Uhr.

Gemeinde Winklarn: In Winklarn am Donnerstag, 27. April, von 10 bis 10.30 Uhr am Marktplatz sowie am Samstag, 13. Mai, von 9.15 bis 9.45 Uhr beim Recyclinghof. In Schneeberg am Donnerstag, 27. April, von 10.50 bis 11.10 Uhr beim ehemaligen Bahnhofsgelände. In Haag am Donnerstag, 27. April, von 11.30 bis 11.50 Uhr beim Kirchplatz. In Muschenried am Donnerstag, 27. April, von 12.40 bis 13.10 Uhr beim Feuerwehrhaus. Gemeinde Gleiritsch: Donnerstag, 11. Mai, von 13.55 bis 14.25 Uhr beim Gasthaus Liebl. Gemeinde Niedermurach: In Pertolzhofen am Freitag, 12. Mai, von 11.35 bis 12.05 Uhr beim ehemaligen Bahnhof. In Niedermurach am Donnerstag, 18. Mai, von 12.45 bis 13.15 Uhr (Ortsmitte). Gemeinde Thanstein: In Thanstein am Mittwoch, 9. Mai (FFW-Haus) und Samstag 13. Mai (Recyclinghof) sowie in Kulz an Donnerstag 27. April (Ortsmitte).

Gemeinde Oberviechtach: Am Freitag, 12. Mai, von 14.05 bis 15.05 Uhr beim Recyclinghof sowie am Donnerstag, 18. Mai, von 13.35 bis 14.35 Uhr am Festplatz. In Pullenried am Donnerstag, 18. Mai, von 8.40 bis 9.10 Uhr beim ehemaligen Gasthaus "Hobelsepp".

Schönseer Land: In Schönsee am Mittwoch, 19. April, von 9.40 bis 10.40 Uhr (Bauhof) sowie am Samstag, 13. Mai, von 10.30 bis 11.30 Uhr beim Recyclinghof. In Dietersdorf am Mittwoch, 19. April, von 11 bis 11.30 Uhr (altes Feuerwehrhaus) und in Gaisthal am Mittwoch, 19. April, von 9 bis 9.20 Uhr am Parkplatz (Campingplatz). In Schwand am Donnerstag, 18. Mai, von 8 bis 8.20 Uhr (Feuerwehrhaus). In Stadlern am Mittwoch, 19. April, von 11.50 bis 12.20 Uhr (ehemalige Schule). In Weiding am Mittwoch, 19. April, von 13.20 bis 13.50 Uhr beim Sportheim.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.