Restaurierung der Bleichangerkapelle
Gerüst weg, Farbe da

Auch am Altar waren Ausbesserungen notwendig: Fehlstellen wurden gekittet und retuschiert. Bilder: nid (2)
Vermischtes
Oberviechtach
21.12.2016
27
0

"Was lange währt wird endlich gut." Doch bei näherer Kenntnis verschiedener Umstände, relativiert sich die Dauer der Renovierungsmaßnahmen an der Bleichangerkapelle, die mit Unterbrechungen seit April des Jahres laufen. Das Gerüst, welches das gesamte Innere hinauf bis zum Deckengemälde ausfüllte, ist jetzt entfernt. Der Blick ist nun frei für die von der Restaurator-Firma Thomas Prock aus Regenstauf ausgeführten Arbeiten.

"Als angenehm warm", fällt als erstes die im leichten Gelb in Kalktechnik gestrichene Innenkirche. Voraus ging ein Abwaschen, Öffnen und Schließen von Rissen. Der weiße Stuck hebt sich gut von der in grau gehaltenen Decke ab. Wie neu stellt sich das etwa sechs Meter große Deckengemälde dar. Es ist eine imposante Darstellung der Krönung Mariens im Himmel.

Dort an der Decke war der Anlass für das Einleiten der Renovierungsmaßnahmen begründet. Teile des Stucks hatten sich gelöst und die Decke war teilweise hohl. Nun wurde das ganze Bild gereinigt, alle großen Risse geschlossen und retuschiert. Auch der Altar erfuhr Ausbesserungen was sich in der Fachsprache so anhört: gereinigt, lose Schichten wieder niedergelegt und gefestigt, Fehlstellen gekittet und retuschiert. Das Gold wurde gereinigt, gefestigt, gekittet, mit Blattgold vergoldet und poliert. Sauber verschlossen sind die generell neu verlegten Elektroleitungen und auch die gelösten Sockelleisten sind wieder in Ordnung gebracht.

Nun gilt es die abschließenden Elektroarbeiten vorzunehmen, bevor auch die bewegliche Innenausstattung - wie Figuren und Bilder - zurückkehren und die Kapelle am ehemaligen Stadtrand von Oberviechtach wieder als echtes Kleinod besucht und bewundert werden kann.

Von Ausnahmen abgesehen, werden in der Bleichangerkapelle mit Beginn der Sommerzeit regelmäßig Gottesdienste gefeiert. Die Termine sind dem Pfarrbrief zu entnehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.