Silvesterparty kommt erst gegen Mitternacht voll ins Rollen
Zum Desert nach draußen

Zwei DJs im Disco-Lkw sorgten für tolle Partystimmung, und viele gaben dem Marktplatz den Vorrang vor den eigenen vier Wänden. Bilder: frd (4)
Vermischtes
Oberviechtach
01.01.2017
226
0

Erst fängt es ganz langsam an, aber dann... - so kann die fünfte "Mega-Silvesterparty" zum Jahreswechsel überschrieben werden. Denn um Mitternacht wurde es warm im Gedränge auf dem Marktplatz.

Noch zwei Stunden vor Mitternacht war im "Wohnzimmer der Stadt" auf dem Oberviechtacher Marktplatz nicht viel los. Doch dann wurden rundum die Öfen angeheizt, und die Oberviechtacher ließen sich nicht mehr länger von der Kälte abschrecken. Einer zünftigen Silvesterparty im Freien stand nichts mehr im Weg.

Bereits zum fünften Mal haben die "Bierbüffel Oberviechtach", die Handballer und der FC Ovi-Teunz mit der gemeinsam organisierten Mega-Silvester-Party ins Schwarze getroffen. Den Jahreswechsel wollten viele dann doch nicht in den eigenen vier Wänden, sondern inmitten von größeren Gruppen und umgeben von bekannten Gesichtern feiern. In den frühen Abendstunden allerdings profitierten die Gastronomiebetriebe der Stadt von den späteren Partygästen,. Viele von ihnen begannen den Abend mit dem Silvester-Kult-Sketch "Dinner for one" im Fernsehen, gingen dann fein essen und kamen erst zwei Stunden vor dem Jahreswechsel zur Silvesterparty auf den Marktplatz.

Gute Mischung

Auch in den Oberviechtacher Ortsteilen feierten Einheimische und Urlaubsgäste kräftig ins neue Jahr hinein, doch je näher der Jahreswechsel kam, umso mehr Partygäste strömten in die Stadtmitte, nicht zuletzt angelockt von der guten Mischung aus Schlagern, Oldies oder Hardrock der DJs "CK Two". Sie trafen in dieser Nacht den Geschmack der jungen und "schon etwas reiferen" Partygäste.

Als die Temperaturen einiges unter die Null-Grad-Grenze gefallen waren, erreichte die Stimmung auf dem Marktplatz trotzdem ihren Siedepunkt. Die Sekunden bis zum Jahreswechsel wurden heruntergezählt, und bei "null" fielen sich alle in die Arme, wünschten sich gegenseitig ein "gutes neues Jahr 2017" in Gesundheit und Frieden und stießen mit einem Gläschen Sekt auf dieses hoffentlich gute Jahr an.

Bis 3 Uhr morgens

Der gute Konsum an den Verpflegungsstationen zeigte, dass die Bürger auch im neuen Jahr willig sind, ihren Beitrag zum Wirtschaftswachstum zu leisten. Vergessen war die Kälte, und gute Vorsätze mussten warten. Bis 3 Uhr morgens wurde bei Minusgraden ins neue Jahr hinein getanzt, gesungen und gerockt. Zwar waren Raketen und Böller aus Sicherheitsgründen auf der Partymeile tabu, aber den ein oder anderen Blick auf funkelnde Sterne gab es schon zu erhaschen. Die Silvesterparty 2016/2017 wird - gerade nach der Pause im Vorjahr - wohl Veranstaltern und Gästen in guter Erinnerung bleiben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.