Überall lauern Unfallteufelchen

Einmal nur so zum Spaß in den Rettungswagen klettern, ist ja ganz lustig. Doch nach dem lehrreichen Vormittag beim Jugendrotkreuz wollen die Kinder nun aufpassen, dass sie den vielen Unfallteufelchen daheim und auswärts ausweichen können. Bild: frd
Vermischtes
Oberviechtach
10.09.2017
22
0

Der "Tag der offenen Tür" beim Jugendrotkreuz des BRK Oberviechtach war eine schöne Aktion im Ferienprogramm der Stadt. Die drei Jugendleiterinnen Andrea Lorenz, Theresa Maier und Christina Kraus hatten den lehrreichen und spannenden Vormittag vorbereitet.

Nachdem die Kinder die überall lauernden Gefahren kennengelernt haben, wissen sie nun, dass sowohl daheim als auch außerhalb der eigenen Wohnung die Feuer-, Sturz-, Schneide-, Gift- und Stromteufelchen lauern. Andrea Lorenz zeigte viele Situationen auf, in denen besondere Vorsicht geboten ist und auch die Kinder konnten viel über Begegnungen mit diesen Unfallgefahren berichten. Interessant war der Blick in den Rettungswagen und beim Besuch in der Rettungswache erlebten die Teilnehmer, was passiert, wenn ein Notruf eingeht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.