Urkunden für Schüler des Ortenburg-Gymnasiums in Oberviechtach
Erste Preise für Knobler

Oberstudiendirektor Ludwig Pfeiffer (links) freute sich mit Kontaktlehrerin Stefanie Böl (rechts) über den Erfolg der drei Mathematik-Knobler. Bild: lg
Vermischtes
Oberviechtach
05.02.2018
279
0

Beim Landeswettbewerb Mathematik in Bayern, der heuer zum 20. Mal über die Bühne ging, gingen zweimal erste Preise an Schüler des Ortenburg-Gymnasiums. Die Vorzeige-Mathematiker Emil Thomson (8b) und Christoph Greger (9b) erlangten mit ihrer Leistung jeweils die Höchstzahl von 16 Punkten.

Dieses Spitzenergebnis erreichten nur 41 Schüler in ganz Bayern. Beide qualifizierten sich damit für die zweite Wettbewerbsrunde. Einen dritten Preis erlangte Andrea Schneeberger (9b). Oberstudiendirektor Ludwig Pfeiffer, der an die drei Spitzenmathematiker Urkunden und Buchpreise überreichte, freute sich zusammen mit der Kontaktlehrerin Stefanie Böl über den Erfolg der drei Mathematik-Knobler. Sowohl der Landeswettbewerb als auch der zwischenzeitlich gestartete Bundeswettbewerb sind eine mathematische Herausforderung, der sich immer wieder Jugendliche am OGO erfolgreiche stellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.