07.03.2018 - 20:00 Uhr
Oberviechtach

VdK-Ortsverband Oberviechtach sucht neuen Vorsitzenden Peter Fugmann hört auf

Mit viel Freude und Herzblut hat Peter Fugmann den VdK-Ortsverband über viele Jahre geleitet. Das lässt seine Gesundheit nicht weiter zu. Bis die Suche nach einem neuen Vorsitzenden Erfolg hat, übernimmt der Kreisverband die Arbeit.

Für ihre Treue zum VdK-Ortsverband Oberviechtach sind (vorne von links) Hans Schlagenhaufer, Ingrid Erler, Sandra Schlagenhaufer, Heinz Roth, Johann Reitinger (Dritter von links) und Herrmann Ruhland (Dritter von rechts) ausgezeichnet worden. Dazu gratulierte der bisherige Vorsitzende Peter Fugmann (links), Bürgermeister Heinz Weigl (hinten Mitte) und der VdK-Kreisvorsitzende Alfred Kerschner (rechts). Bild: frd
von Christof FröhlichProfil

-Lind. Wie schwer Peter Fugmann der Abschied von seinem Vorstandsamt fällt, war am Sonntagnachmittag bei der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Oberviechtach im Landgasthof "Taverne" in Lind zu spüren. Am Abend davor hatte ihn eine Nachricht erreicht, die ihn dazu bewog, sich bei der anstehenden Neuwahl nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung zu stellen.

Viele Mitstreiter

Zunächst dankte Peter Fugmann seinen Vorstandsmitgliedern und allen, die ihn im abgelaufenen Vereinsjahr wieder tatkräftig unterstützt haben und Weihnachtspäckchen ausgefahren, bei den Kaffeekränzchen die älteren und behinderten Mitglieder betreut oder für die Aktion "Helft Wunden heilen" wieder einen ansehnlichen Betrag gesammelt haben. In seinem Bericht listete Fugmann die Aktivitäten auf. Die monatlichen Kaffeekränzchen, die Weihnachtsfeier und das Muttertagskränzchen waren wieder sehr gut besucht. 29 Geschenkkörbe und 198 Glückwunschkarten für Geburtstagsjubilare, 220 Weihnachtspäckchen und zahlreiche Haus- und Krankenbesuche erfreuten die älteren Mitglieder. Trotz der zehn Todesfälle konnte der Mitgliederstand durch 35 Neuaufnahmen auf die beachtliche Zahl von 537 Mitgliedern gesteigert werden, wovon 326 unter 65 Jahren sind und das jüngste Mitglied 8 Jahre alt ist. Weiterhin sind viele Veranstaltungen besucht worden, bei denen der Verband für sich und seine Arbeit warb.

Bürgermeister Heinz Weigl dankte dem VdK-Ortsverband für seine wertvolle und ehrenamtliche Arbeit, die vor allem durch ihren Vorsitzenden Peter Fugmann eine neue Qualität der Fürsorge für diesen mitgliederstarken Verein erfahren habe. Für Fugmann sei dies eine "Herzensangelegenheit" gewesen, betonte Weigl. Umso schmerzlicher sei es jetzt für ihn, dass er diese Aufgabe wegen gesundheitlicher Gründe aus der Hand geben müsse, und sich noch keine Nachfolge im Amt abzeichne. Weigl dankte vor allem auch den Mitgliedern, die dem VdK auch dann noch die Treue halten, wenn dieser für sie ihre Ziele erkämpft habe. Der VdK sei ein Verband, bei dem der Mensch und seine Anliegen in den Mittelpunkt gestellt werden und vor allem auch die Personen vertreten werden, die sich ansonsten mit ihren Anliegen und Problemen allein gelassen fühlen.

Ehrungen

Nicht zuletzt auch deshalb, weil die Ankündigung von Peter Fugmann als Vorsitzender nicht mehr kandidieren zu können, so kurzfristig war, konnte bei den anstehenden Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft kein neuer Vorsitzender für den VdK-Ortsverband gefunden werden. Allerdings erklärten sich einige Anwesende bereit, künftig im Gremium mitzuarbeiten. Der Ortsverband, so erklärte Kreisvorsitzender Alfred Kerschner, werde solange vom Kreisverband geführt, bis sich eine neue Vorstandschaft gefunden hat. Daran werde nun gemeinsam gearbeitet.

Wie bei jeder Jahreshauptversammlung, konnte auch diesmal wieder einigen Mitgliedern für ihre Arbeit und Treue mit Urkunden gedankt werden (siehe Infokasten). Ein weiterer Artikel zum Referat des Kreisvorsitzenden folgt.

Ehrungen

Langjährige Mitglieder des VdK-Ortsverbands wurden mit einer Urkunde geehrt.

10 Jahre

Horst Balk, Elfriede Baumer, Gertraud Eckl, Ingrid Erler, Josef Gleißner, Ines Heim, Heidi Scheuer, Hans Schlagenhaufer, Sandra Schlagenhaufer, Wolfgang Welnhofer, Anette Wild, Hermann Forster , Josef Götz, Thomas Gundlach und Johann Reisinger

25 Jahre

Heinz Roth und Helga Wagner

30 Jahre

Herrmann Ruhland

70 Jahre

Ernst Wild (frd)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp