Viele arbeiten an Feiertagen - CSU auf Weihnachtstour
Danke für Dienst

Nicht nur den Beamten der Polizeiinspektion statteten die CSU-Stadträte am Heiligen Abend einen Besuch ab. Auch den Mitarbeitern im Alten- und Pflegeheim, in der BRK-Rettungswache und im Krankenhaus sprach die Delegation um Ortsvorsitzenden Christian Schneider (links) einen Dank aus. Bild: frd
Vermischtes
Oberviechtach
27.12.2016
52
0

Seit jeher gilt Weihnachten als ein Fest der Familie, an dem eigentlich jeder gerne daheim wäre. Allerdings gibt es viele Menschen, die an diesem Tag arbeiten müssen und sich in ihren Berufen in den Dienst der Mitbürger stellen. Diese Einsatz- und Arbeitsbereitschaft rückten CSU-Ortsverband und -Stadtratsfraktion in den Blickpunkt.

Mit einer größeren Delegation unter der Führung von Ortsvorsitzendem Christian Schneider besuchten die CSU-Mandatsträger das Personal im Alten- und Pflegeheim, die BRK-Rettungswache, die diensthabenden Beamten der Polizeiinspektion und das Personal der Asklepios-Klinik. Ihnen wurde dabei Dank und Anerkennung für ihren "Dienst am Nächsten" ausgesprochen. Damit würde auch die Weihnachtsbotschaft mit Leben erfüllt.

In den Gesprächen und mit Präsenten dankte der CSU-Ortsverband den Rettungs-, Hilfs- und Pflegediensten sowie der Polizei dafür, dass sie sich nicht nur am Heiligen Abend in den Dienst ihrer Mitmenschen stellen, sondern auch über das ganze Jahr hindurch für alle da sind. Die Gewährleistung von Hilfe, Pflege und Sicherheit rund um die Uhr verdiene die Anerkennung aller.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.