Achtklässler stecken im Prozess der Orientierung
Testphase für den Traumberuf

Der Beruf Einzelhandelskauffrau ist bei den Mädchen sehr beliebt.
Wirtschaft
Oberviechtach
18.05.2017
85
0

Die achten Klassen der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule absolvieren derzeit ein zweiwöchiges Betriebspraktikum.

Während die Schulabgänger mit ihren Abschlussprüfungen beschäftigt sind und zum Großteil ihre berufliche Zukunft bereits feststeht, stecken die Achtklässler der Mittelschule noch mitten im Prozess der Orientierung und Berufswahl. Die Schule unterstützt sie auf diesem wichtigen Weg nach Kräften. Im kürzlich organisierten Berufswahlseminar mit anschließender Ausbildungsmesse konnten die Schüler theoretische Informationen aus erster Hand von vielen Ausbildungsbetrieben sammeln. Jetzt dürfen sie diese mit praktischen Erkenntnissen in den Betrieben ergänzen.

Das Praktikum bietet erwiesenermaßen die beste Möglichkeit, einzelne Berufsbilder zu erkunden und auch selbst tätig zu werden. Obwohl die derzeitige Lage am Ausbildungsmarkt für die jungen Leute durchaus vielversprechend aussieht, will die Wahl des richtigen Berufes gut überdacht sein. Die eigenen Fähigkeiten und Erwartungen sollten sich nach Möglichkeit mit den Anforderungen des jeweiligen Berufes decken. Auch bei den Betrieben hat das Betriebspraktikum einen sehr hohen Stellenwert. Die Ausbilder dort können sich dabei über künftige Bewerber einen ersten Eindruck verschaffen und beurteilen, ob sie sich für den Beruf eignen.

Die Organisation liegt bei den jeweiligen Klassenleitern, die Ansprechpartner für Schüler, Eltern und Ausbildungsbetriebe sind. Selbstverständlich besuchen sie die Praktikanten, besprechen und analysieren die Situation vor Ort. Nicht selten entsteht aus dieser ersten Begegnung in der Berufswelt ein Kontakt, der später in ein Ausbildungsverhältnis führt.

Bei geeigneten Bewerbern hört der Lehrer bei seinem Besuch dann häufig den Satz: "Den würde ich sofort einstellen." Dieses höchste Lob vonseiten der Verantwortlichen ist stets ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Praktikanten und kommt immer dann zustande, wenn sie Schlüsselqualifikationen wie Pünktlichkeit, Höflichkeit, Interesse, Fleiß, Sorgfalt und Zuverlässigkeit an den Tag legen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.