Gebietsversammlung der Volks- und Raiffeisenbanken
Wichtiger Partner der Region

Vorstand Christian Seidl (ab Zweiter von links), Vorstandssprecher Werner Bernhard, Bereichsleiter (Vertrieb) Josef Karl und der Regionalleiter Roman Butz gaben einen überaus positiven Geschäftsbericht ab. Bürgermeister Heinz Weigl (links) zollte der guten Bilanz seinen Respekt.
Wirtschaft
Oberviechtach
19.05.2017
91
0
 
Eigentümer und Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken erfuhren im Emil-Kemmer-Haus von einem erfolgreichen Geschäftsjahr. Bilder: weu (2)

Mehr Eigenkapital und mehr Mitglieder. Die Bilanz der Volks- und Raiffeisenbanken kann sich sehen lassen. Eigentümer und Kunden aus dem Oberviechtacher und Schönseer Land sowie dem Geschäftsgebiet Tännesberg bekamen auf der Gebietsversammlung noch mehr zu hören.

Vorstandssprecher Bernhard Werner begrüßte die Bürgermeister der beteiligten Gemeinden sowie die Mitglieder des Aufsichtsrats und den stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Andreas Reisinger. Ins Emil-Kemmer-Haus waren auch Vertreter der bankeigenen Agentur Allianz-Versicherung, der Bausparkasse Schwäbisch Hall und der Raiffeisen Waren und Dienstleistungs-GmbH gekommen.

Das abgelaufene Geschäftsjahr stellte Vorstand Christian Seidl vor. Ausgehend von der positiven Entwicklung der Volks- und Raiffeisenbanken in ganz Bayern wurde das Eigenkapital in einem herausfordernden Umfeld verstärkt. Die seit Jahren ansteigende Mitgliederzahl zeige, dass die Kreditgenossenschaften verlässliche Partner der Bürger und der mittelständischen Unternehmen im Freistaat sind. Mit den dichtesten Bankstellennetz ist "keine Bank näher als die Volks- und Raiffeisenbanken". Herausragend sei auch, so Seidl, dass bayernweit 15,7 Millionen Euro an regionale Einrichtungen und Projekte gespendet wurden. Diese positive Bilanz zeigte sich auch in Naabtal. "Der Anstieg im Einlagevolumen demonstriert eindrucksvoll, dass die Kunden unserer Bank ein hohes Maß an Vertrauen entgegenbringen", hob Seidl hervor, "die guten Zuwachsraten auch beim Kreditgeschäft und dem betreuten Kundenvolumen sprechen für unsere Bank und für unsere Mitarbeiter."

Elf Geschäftsstellen


Elf modern ausgestattete Geschäftsstellen - Altendorf und Kemnath am Buchberg wurden geschlossen; Gleiritsch ist SB-Geschäftsstelle mit Geldautomaten und Kontodrucker - versorgen 37 000 Kunden an 17 Geldautomaten und 16 Kontoausdruckern. "Rund zwei Drittel der Bevölkerung im Geschäftsgebiet sind unsere Kunden", stellte der Vorstand fest. Mit 1,46 Millionen Euro Steuern zählt die Bank zu den konstanten Steuerzahlern der Region. Eine attraktive Rendite können auch die Mitglieder für 2016 erwarten. Die Niedrigzinsphase und die Rahmenbedingungen im Bankgeschäft mit überbordender Regulierungswut und umfangreichen Meldevorgaben beeinflussen die Geschäftstätigkeit jedoch negativ. Mit dem bewährten Team werden diese Herausforderungen in Zukunft auch gemeistert werden. Die Ratingeinstufung AA - stehe für gute Bonität, und die Auszeichnung "Top 100 Arbeitgeber Deutschland" sei ein tolles Ergebnis und trage zur Stärkung der heimischen Wirtschaft bei. Schließlich sollte auch der Betrag von 90 000 Euro zur Unterstützung sozialer, karitativer, kultureller und gemeinnütziger Einrichtungen nicht unerwähnt bleiben.

Bürgermeister Heinz Weigl nannte die Bilanz der Bank beeindruckend. Sein Lob galt den Mitarbeitern, die als persönliche Ansprechpartner sehr wichtig sind. Allerdings müsse man sich auch den Herausforderungen stellen und Vertrauen in die Digitalisierung haben.

Online-FinanzführerscheinDen Online-Finanzführerschein erklärte Bereichsleiter Josef Karl. Die Digitalisierung habe längst Einzug in die Banken gehalten. Er stellte die aktuellen Leistungen vor, die alle Formen von "paydirekt" beinhalten und Überweisungen per Smartphone vorsehen. Die Sicherheit werde ständig aktualisiert. "Wir wollen weiterhelfen, dass Sie alle unsere Dienstleistungen online oder von Mensch zu Mensch bequem nutzen können", versprach Josef Karl. (weu)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.