22.04.2018 - 14:44 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Major Falk Grundschok gibt erste Kompanie an Hauptmann Nils Bräutigam ab Zwei große Aufträge begleitet

Der "alte" Chef geht und ein neuer kommt. Ein Vorgang, der sich alle zwei bis drei Jahre wiederholt und dennoch alles andere als Routine ist, heißt es in der Presseerklärung des Bataillons. Bei einem feierlichen Übergabeappell wurde die Führung über die 1. Kompanie des Panzergrenadierbataillon 122 von Major Falk Grundschok an Hauptmann Nils Bräutigam übergeben. Daran nahmen auch Vertreter der Patengemeinden Tännesberg und Eslarn teil.

Bei einem feierlichen Appell wurde die Führung über die 1. Kompanie des Panzergrenadierbataillon 122 durch Oberstleutnant Christoph Huber (Mitte) an Hauptmann Nils Bräutigam (links) übergeben. Major Falk Grundschok (rechts) wurde verabschiedet. Bild: Bundeswehr
von Externer BeitragProfil

Die Zeit als Kompaniechef hat in den fast drei Jahren viel von Major Grundschok und seinen Soldaten gefordert. So leistete die Versorgungs- und Unterstützungskompanie des Bataillons, neben der Versorgung im Grundbetrieb am Standort, einen maßgeblichen Beitrag zu zwei Großvorhaben der Oberviechtacher Grenadiere in der Mongolei und in Litauen. Während in Oberviechtach die Vorbereitungen auf einen der größten Aufträge in der Geschichte des Bataillons bewältigt werden mussten, wurden gut 6000 Kilometer entfernt mongolische Soldaten für ihren Einsatz bei der Mission Resolute Support in Afghanistan ausgebildet.

Im Januar 2017 verlegten dann die ersten Soldaten des Bataillons nach Rukla in Litauen. Von den gut 400 Soldaten aus Oberviechtach kam ein großer Teil aus der 1. Kompanie und stellte die Unterstützungskompanie, welche ebenfalls durch Major Grundschok geführt wurde. Während des Appells stellte der Kommandeur der "122er", Oberstleutnant Christoph Huber, fest: "Sie haben ihren Auftrag als Kompaniechef der Ersten erfüllt". Er hinterlasse eine bewährte und gut ausgebildete Kompanie. Der Nachfolger, Hauptmann Nils Bräutigam, hat bereits viel Erfahrung in der Bundeswehr gesammelt. So sind die Panzergrenadiere bereits seine vierte Truppengattung. Vorher diente er in der Artillerie-, der Flugabwehr- und der Heeresaufklärungstruppe. Zuletzt war er im Gefechtsübungszentrum des Heeres eingesetzt. Für den neuen Auftrag wünschte ihm der Kommandeur viel Erfolg und Soldatenglück.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp