22.08.2014 - 00:00 Uhr
ParksteinOberpfalz

Hubert Hösl ganztags im Vorzimmer der Bürgermeisterin - Tanja Schiffmann reduziert Sprechzeiten "Umfassende Unterstützung"

Er war Niederlassungsleiter bei der Weidener Firma Iliotec, gilt als Experte für erneuerbare Energien, vertrat auch das Bürger-Energie-Unternehmen BE-ON und kandidierte auf der Kreistagsliste für die Grünen. Ab 1. September assistiert Hubert Hösl im Vorzimmer hauptberuflich Bürgermeisterin Tanja Schiffmann.

Bürgermeisterin Tanja Schiffmann begrüßt ihre neue rechte Hand. Hubert Hösl wird sich weitgehend um das Tagesgeschäft im Rathaus kümmern. Bild: bey
von Walter BeyerleinProfil

Als "allumfassende Unterstützung der Bürgermeisterin" beschreibt das Parksteiner Marktoberhaupt den Tätigkeitsbereich des neuen Mitarbeiters. Für die Stelle hatten sich übrigens rund 30 Personen beworben. Mit der Aufnahme der Ganztags-Tätigkeit des Parksteiners ist gleichzeitig auch die Reduzierung der Sprechstunden der Bürgermeisterin verbunden (Hintergrund).

Der 49-Jährige Parksteiner will in seinen neuen Aufgabenbereich sein Wissen in Sachen erneuerbare Energien einbringen, sagte Hösl bei der Vorstellung im Rathaus.

Nur informatorisch

Bürgermeisterin Schiffmann umreißt den Aufgabenbereich Hösls mit Gebäudeverwaltung, Ansprechpartner für die Bürger und der Übernahme von Baustellen-Terminen. Über die Einstellung Hösls hat Bürgermeisterin Tanja Schiffmann alleine entschieden.

Dies ist aufgrund der Bestimmungen der Mustergeschäftsordnung des Bayerischen Gemeindetages, die vom Markt Parkstein übernommen wurde, bis zu einer bestimmten Entgeltgruppe möglich. Über die Einstellung Hösls müssen dann die Marktratsmitglieder nur noch informiert werden. Das Gremium selbst hatte die Umwandlung der Halbtagsstelle des ehemaligen ehrenamtlichen Bürgermeisters Hans Schäfer in eine Ganztagesstelle beschlossen. Schäfer war im Hauptberuf Angestellter der Kommune. Das Arbeitsverhältnis läuft unbefristet. Die Berufsbezeichnung "Verwaltungsangestellter" wird Hösl nicht führen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.