Die Erschließung des Baugebiets West in Parkstein schreitet voran
Jetzt mit kleinem Schlenker

Die Querungshilfe in der Pressather Straße ist Teil der Erschließung des Baugebietes West. Bild: bey
Politik
Parkstein
01.09.2017
123
0

Die Pressather Straße ist derzeit für den Durchgangsverkehr gesperrt. Grund dafür ist der Bau einer Querungshilfe als Teil der Erschließung des Baugebiets West. Zugleich wurde diese Baumaßnahme genutzt, um die in diesem Bereich verlegte gusseiserne Wasserleitung auszutauschen. In der Vergangenheit kam es dort immer wieder zu Rohrbrüchen. Mit dem Bau des Straßenübergangs ist eine Verbreiterung der Straße verbunden, so dass sich für den Autofahrer eine kleine Kurve, auch Verschwenkung genannt, ergibt. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann sieht darin die Möglichkeit, eine Geschwindigkeitsreduzierung zu erreichen. Der Straßenübergang wird von zwei neuen Straßenlaternen beleuchtet. Die Kosten für die Querungshilfe belaufen sich laut Berechnung des Ingenieurbüros Münchmeier auf 28 000 Euro, für die Erneuerung der Wasserleitung sind 24 000 Euro veranschlagt.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.