05.03.2018 - 16:42 Uhr
Parkstein

Frauen-Union hebt ihre Initiativen im Gemeindeleben hervor Mehr als Beiwerk der CSU

Die Frauen-Union Parkstein sieht sich als starken Eckpfeiler in der örtlichen CSU. Sie möchte weiterhin gestalten und nicht nur "auf der Tribüne" sitzen. So beschrieb Vorsitzende Lydia Ebneth die Ziele das Programm in der Jahreshauptversammlung am Sonntagabend im "Bergstüberl".

Rote Rosen gibt es für die langjährigen FU-Mitstreiterinnen Claudia Weiß, Elisbeth Konz, Angela Schiffmann und Elfriede Beard. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann, Ortsvorsitzende Lydia Ebneth (von links) sowie stellvertretende FU-Kreisvorsitzende Annett Kamm (rechts) dankten für die Mitarbeit. Bild: bey
von Walter BeyerleinProfil

Sie erinnerte an den Musikantenstadl, bei dem sich die Frauen um die Bewirtung kümmern, das Kinderferienprogramm mit zehn Veranstaltungen und das Kasperltheater im Steinstadl. Auch die Kräuterwanderung sei gut besucht gewesen. Am 14. April steht eine Neuauflage an.

Nach 17 Jahren habe die Frauen-Union dagegen die Organisation des Weihnachtsmarkts abgegeben, weil es zu viel wurde. Daraus sei jedoch die Idee mit den Weihnachtsstandln entstanden, betonte Ebneth. Sie hob auch hervor, dass der Zuschuss für Kinderschwimmkurse im Marktrat auf eine Initiative der Frauen-Union zurückgehe. Ebneth, Bürgermeisterin und FU-Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann sowie stellvertretende FU-Kreisvorsitzende Annett Kamm ehrten langjährige Mitglieder. Seit 30 Jahren macht Claudia Weiß mit. Elisabeth Konz und Angela Schiffmann sind seit 25 Jahren Mitglied, seit 15 Jahren Sabine Piller und Elfriede Beard. Sie bekamen rote Rosen, Ehrenurkunden werden nachgereicht. Kamm lobte die FU für ihre Aktivitäten, wünscht sich aber im Kreisverband mehr Präsenz. Bürgermeisterin Schiffmann lobte die "tolle Zusammenarbeit", die auch die Arbeit in der CSU-Fraktion erfolgreich gemacht habe. Im Anschluss stellte das Sozialteam aus Lappersdorf um Geschäftsführer Georg Weiß das geplante Senioren-Service-Zentrum vor.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp