07.05.2018 - 23:18 Uhr
ParksteinOberpfalz

Stimmen zum Aufstieg des 1. FCN in die erste Liga Club-Fans und Fan-Clubs sagen: Ade, zweite Liga

Parkstein/Waldthurn/Weiden. So richtig euphorisch klingt nach dem Wiederaufstieg in die erste Fußballbundesliga kein Club-Fan am Telefon. Vorsichtig freudig, das trifft's besser. "Als Club-Fan hast halt schon so viel Scheiß mitgemacht. Das bleibt immer im Hinterkopf", sagt Markus Fischer, Chef des 149 Mitglieder starken 1. FCN-Fanclubs "Leiky's" in Parkstein . Den Aufstieg 2007 zum Beispiel - und den prompten Abstieg ein Jahr später. "Als Clubberer ist's eben nie langweilig. Gute Nerven musst halt mitbringen", sagt der 40-Jährige.

Allmächt: Nachdem der Aufstieg in die 1. Liga sicher ist, stürmen Nürnberg-Fans den Platz und küssen den Oberpfälzer, der das möglich gemacht hat: Trainer Michael Köllner aus Fuchsmühl, der einst auch das Augustiner-Seminar besucht hat. Bild: dpa/Daniel Maurer
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Genau an dieser Nervenstärke fehlt es dem gebürtigen Nürnberger und Leitendem Oberstaatsanwalt in Weiden Gerd Schäfer : "Stadionbesuche pack' ich nicht mehr. Das ist mir zu nervenzerfetzend." Dabei war Schäfer bereits in seiner Jugend ganz nah dran am Club, reiste zu Regionalligazeiten zu fast allen Auswärtsspielen mit. Mittlerweile versorgen ihn der schwachen Nerven wegen Ergebnisdienste mit Spielständen. "Und dann freut man sich bei einem Aufstieg", sagt der Oberstaatsanwalt besonnen. Der Club-Fan in ihm schiebt aber doch Sätze hinterher wie: "Kapitän Hanno Behrens hat mir mächtig imponiert." Oder: "Die Bayern müssen sich jetzt warm anziehen."

"Oh Gott, gegen Bayern", meint Bernhard Lindner skeptisch. Seit 2003 ist er der Vorsitzende des FCN-Fanclubs Waldthurn . Was folgt, ist eine Art Galgenhumor, wie ihn so viele Nürnberg-Anhänger zu pflegen scheinen: "Eine Niederlage gegen Bayern ist ja auch schon ein Erfolg." Schließlich könne die ja nur betrauert werden, weil der Club zurück in der ersten Liga kicken wird. "Die Aufstiegsfeier folgt in 14 Tagen." Im Ausrichten von Trauerzügen hätten die etwa 100 Mitglieder aber auch schon ihre Erfahrung. Egal. Diese Hochs und Tiefs machten den Nürnberger Club ja aus, sagt Lindners Fanclub-Chef-Kollege Fischer aus Parkstein: "Guten Fußball anschauen, das musst du in München. Fußball erleben, das tust in Nürnberg." Deshalb geht's für die Parksteiner auch am Samstag, 12. Mai, mit dem traditionellen "Fanwalk" vom Basaltkegel zum Weidener Bahnhof und damit zum letzten, seit Wochen ausverkauften Heimspiel des Clubs - sowie zur anschließenden Meisterfeier.

Dafür zitiert Cornelia Taubmann, die Kämmerin Weidens , die passende Fan-Schal-Parole: "Die Legende lebt." Die Kulmbacherin beschreibt sich selbst als sportbegeistert, Sportschau-Guckerin und Clubberin - und sagt: "Das Team gefällt mir richtig gut." Vielleicht ist es also an der Zeit, die längst eingemottete FCN-Bettwäsche der Kinder aus dem Schrank zu holen. Wobei, das wäre wohl zu euphorisch für einen Club-Fan.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Damit Ihr nichts Wichtiges verpasst, könnt ihr unsere Push-Nachrichten nun auch im Facebook Messenger empfangen. Ihr müsst nur im Widget oben auf "Facebook Messenger" klicken und den Anweisungen folgen.

Außerdem gibt es nun zusätzlich zu unseren normalen Push-Meldungen spezielle Nachrichten-Kategorien:

Amberg, Weiden, Kreis Neustadt a.d. WN , Vohenstrauß , Tirschenreuth, Nabburg/Schwandorf, Sport , Ratgeber (u.a. Kochrezepte, Glücksrezept, etc.)

Alles was Ihr tun müsst: Meldet euch an (sofern noch nicht geschehen), schickt uns per WhatsApp oder Facebook Messenger das Wort "Kategorie". Ihr bekommt dann einen Link, über den Ihr die einzelnen Kanäle hinzubuchen oder abwählen könnt.

Wenn Ihr später weitere Kategorien hinzubuchen oder andere abwählen wollt: Schickt uns einfach erneut das Wort "Kategorie". 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.