100 Besucher beim Vorspielnachmittag der der Jugendblaskapelle Parkstein
Elvis trifft Boney M.

Mit ihren Instrumenten zeigten die Kinder der Jugendblaskapelle was sie gelernt haben.
Vermischtes
Parkstein
19.03.2018
109
0

Man merkt es nicht nur den Kindern an, auch die Zuhörer des Vorspielnachmittags der Jugendblaskapelle haben viel Freude. Deshalb sparen sie auch nicht am Applaus.

Dirigent Alfons Steiner freute sich über 100 Besucher im Festsaal des Steinstadels. Los ging's mit den Kindern der "Musikalische Früherziehung" unter Leitung von Theresa Weidhas. Ihr Titel hieß "Kokosnuss", unterstützt von einer Percussiongruppe mit drei selbstkomponierte Rhythmen.

25 Blockflötenkids unter Leitung von Stefanie Krapf zeigten danach, wie vielseitig ihr Repertoire ist: "Kuckuck", "Winter adé", "Sur le pont d'Avignion", "Der Kuckuck und der Esel", "Auf unserer Wiese gehet was", "Menuett", "Blumenkohl und Paprika", "I-A schreit der Esel", "Liebe Schwester, tanz mit mir", "Happy Birthday", "By the Rivers of Babylon", "Lavender's Blue", "Tanz, kleine Sprünge", "Don't stop believin'" und "Sound of Silence".

Es folgten ein Tanz, "Second Waltz", "Allemande" und "Wiegenlied", gespielt unter der Leitung von Marina Sauer und begleitet von zwei Querflöten .

Tiefes Blech bildet Alfons Steiner aus. Auf der Posaune präsentierte Matthias Kick "Duett für drei" und "Laß uns Walzer tanzen". Mit dem Bariton spielten Simon Schiml und Stefan Gruber "Alle Vöglein sind schon da" und "Worried man blues". Luis Weiss, ein Schützling von Ausbilder Roman Chwalinski, gefiel mit "My little Suede shoes" am Alt-Saxofon. Laut wurde es als die Schüler von Michael Thomas, Felix Brändl, Uli Mehrländer und Nico Hundhammer selbst komponierte Rhythmen darboten.

Trompetenausbilder Benno Englhardt spielte gemeinsam mit seinen Schülern Stefan Bodenmeier, Jonas Uschold, Jakob Reichl, Pascal Zankl und Sabine Kick Stücke wie "Trompetenaufzug", "Love me Tender", "Spanische haberra", Spanische Jota" oder "Rag for trumpet".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.