19.10.2017 - 15:00 Uhr
ParksteinOberpfalz

Arbeiten verzögern sich bis etwa 29. Oktober - Engpässen bei Geräten B 470 länger gesperrt

Die Arbeiten an der Bundesstraße 470 zwischen Parkstein und Schwarzenbach bremsen Autofahrer seit rund zwei Wochen aus. Nun brauchen sie voraussichtlich noch länger Geduld. 

Die Fahrer müssen voraussichtlich länger die Umleitung nehmen. Die Asphaltierungsarbeiten an der B 470 könnten sich um drei Tage verzögern, da nicht immer alle Geräte verfügbar sind. Bild: Meister
von Julia Hammer Kontakt Profil

Parkstein/Schwarzenbach. Die Asphaltierungsarbeiten auf der B 470 zwischen Parkstein und Schwarzenbach sollten am 26. Oktober abgeschlossen sein. "Es zeichnet sich aber eine Verzögerung von rund drei Tagen ab", informiert Stefan Hain vom Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach. Vermutlich ist also erst am 29. Oktober wieder freie Fahrt. Gerade im Herbst müssten viele Asphaltierungen fertig werden, bevor der Winter anbricht.

"Deshalb kommt es immer wieder zu Engpässen bei den Geräten. Nicht immer stehen die, die benötigt werden, zur Verfügung. Die Firmen arbeiten auf mehreren Baustellen gleichzeitig." Vor zwei Wochen - am 10. Oktober - haben die Arbeiter mit der Sanierung des 3285 Meter langen Straßenabschnitts begonnen. Seit 10. Oktober ist die Strecke zwischen Schwarzenbach und der Auffahrt bei Parkstein-Hütten gesperrt. "Die Arbeiten waren nötig, da in der Fahrbahn starke Spurrinnen waren, die den Abwasserfluss behindert haben", betont Hain. Zudem mussten Schlaglöcher beseitigt werden. 924 000 Euro kostet die Baumaßnahme.

Die Umleitung läuft aus Richtung Eschenbach ab Pressath über die B 299 nach Grafenwöhr und weiter über die Kreisstraßen NEW 21 und NEW 2 zurück zur B 470 bei Parkstein-Hütten. In die Gegenrichtung fließt der Umleitungsverkehr über die selben Straßen. "Dieser Weg ist etwa acht Kilometer länger als der reguläre", informiert der Mitarbeiter des Staatlichen Bauamtes.

Um Grafenwöhr zu entlasten, wird der Verkehr aus Richtung A 9/B 85 bei Michelfeld in Richtung Freihung auf die B 299 nach Hütten zur Kreisstraße NEW 21 umgeleitet. Der Verkehr aus Kemnath läuft über die Staatsstraße 2665 nach Pressath, auf die B 299 nach Erbendorf und weiter über die B 22 nach Weiden. Beschwerden von Bürgern habe es bislang nicht gegeben.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp