"Dinner for one" für viele Parksteiner
Festlich ins neue Jahr

Kein Silvester ohne: Auch beim Galaabend der Feuerwehr durfte "Dinner for one" nicht fehlen. Christine Melchner und Richard Beer vom Basalttheater brachten den Klassiker in den Festsaal. Bilder: bgm (2)
Vermischtes
Parkstein
01.01.2017
177
0

Damen in eleganter Robe, Herren mit Smoking und Fliege - zum gediegenen Galaabend im Festsaal hatte die Feuerwehr eingeladen. Rund 130 Gäste aus Parkstein und Umgebung feierten im stimmungsvoll beleuchteten Saal in das neue Jahr hinein.

"Der Grundgedanke war, dass die Jungen sowieso überall Party haben. Wir wollten die Leute ab 30 ansprechen, um mit ihnen einen schönen Silvesterabend zu feiern", erklärte Feuerwehrvorsitzender Markus Werner die Idee hinter der Veranstaltung, die er und Kommandant Tobias Plößner schon vor zwei Jahren einmal in die Tat umgesetzt hatten.

Mit dem Vorstand hatten sie fleißig geplant, den Saal mit zusätzlichen Strahlern für eine indirekte Beleuchtung ausgestattet und die Tische dekoriert. Eine Cateringfirma hatte ein festliches Bankett aufgebaut. Um den Ausschank kümmerten sich die Floriansjünger selbst. Während die Band "Quarterback" aus Regensburg mit entspanntem Jazz das Essen begleitete, lockte das Quartett zu späterer Stunde die Galagäste auf die Tanzfläche.

Überdies gab es noch ein zweites "Dinner", wenn auch nur "for one". Miss Sophie alias Christine Melchner und Butler James (Richard Beer) hatten bei ihrem Schauspiel die Lacher auf ihrer Seite. Regie führte Susanne Spörer, die als Chefin des Basalttheaters den Silvesterklassiker mit den Schauspielern einstudiert hatte.

Die letzten Sekunden bis zum neuen Jahr fieberten die Gäste beim Countdown der Feuerwehr entgegen. Mit dem Galaabend will die Feuerwehr künftig im Zweijahresrhythmus den Jahreswechsel begehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.