Fünf neue Mitglieder bei Jugendwehr
Der Stolz der Bürgermeisterin

Kommandant Tobias Plößner, Bürgermeisterin Tanja Schiffmann (von links), Jugendwart Maximilian Janner, Vorsitzender Markus Werner und zweite Bürgermeisterin Lydia Ebneth (von rechts) begrüßen neuen Mitglieder. Bild: bey
Vermischtes
Parkstein
12.01.2017
270
0

In der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr im Gasthaus Janner stellten Vorsitzender Markus Werner und erster Kommandant Tobias Plößner Kameradschaft und Einsatzbereitschaft in den Mittelpunkt ihrer Ansprachen. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann sagte: "Ich bin mächtig stolz auf euch".

Vorsitzender Markus Werner berichtete, mit erstem Kommandanten Tobias Plößner 117 Termine absolviert zu haben. Er sei 165 Mal mit dem Kommandanten für die Wehr unterwegs gewesen. Aktuell zählt die Wehr 219 Mitglieder (7 neue), von denen 77 aktiven Dienst leisten. 14 Mitglieder gehören der Jugendfeuerwehr an. Der Getränkeausschank beim "Beschwingten Parkstein" habe der Wehr reichlich Einnahmen beschert. Der Ankauf eines Stabilisierungssystems zur Rettung von Personen aus Fahrzeugen sei so finanziert worden, sagte Markus Werner. Kurt Witt berichtete über die Finanzen. Die Kassenprüfer, vertreten durch Richard Trescher, bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Atemschutzwart Franz Kick erklärte, seine Gruppe habe 31 aktive Mitglieder (vier neue). 2016 wurde die Atemschutzgruppe zu drei Einsätzen gerufen. Sie ist die Drittstärkste im Landkreis Neustadt.

Neue Schutzanzüge

Die 14 Mitglieder der Jugendgruppe treffen sich laut Jugendwart Maximilian Janner zweimal monatlich. Erfreulich sei das Ergebnis der Neumitgliederwerbung gewesen: Fünf Jugendliche hätten sich zum Beitritt entschlossen. Gefreut habe sich die Gruppe über das Weihnachtsgeschenk des Marktes: neue Schutzanzüge. Kommandant Plößner schilderte die Tätigkeiten der aktiven Mitglieder. So seien zwölf Übungen, einschließlich Atemschutz und Unterrichte abgehalten worden. Die Wehr wurde zu zehn Brandeinsätzen gerufen und erbrachte 30 technische Hilfeleistungen. Das Führungspersonal leistete 73 Einsatzstunden, die Feuerwehrdienstleistenden brachten es auf 565 Stunden. Für dieses Jahr kündigte Plößner Übungen auf der neuen Atemschutzstrecke in Windischeschenbach, Leistungsprüfungen und weitere interne Übungen wie für den Digitalfunk an. Die Mitglieder begrüßten Teresa Bodenmeier, Sina Bösl, Franz Hofmann, Paul Hofmann, Nico Hundhammer und Luica Magerl als neue Mitglieder. Bürgermeisterin und Pfarrer Pennoraj Thamarkkan dankten der Wehr für ihre Arbeit. Kreisbrandinspektor Ulrich Kraus lobte die Vorträge über Brandschutz und die Übergabe der Rauchmelder. Wolfgang Schraml, erster Kommandant der Nachbarwehr Hammerles, hob die gute Zusammenarbeit den Parksteinern hervor, was sich gerade bei den gemeinsamen Neuanschaffungen zeige.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.