27.03.2018 - 20:08 Uhr
Parkstein

Jahreshauptversammlung des TSV-1860-Löwen-Fanclubs - Thomas Stöhr neuer Chef des Clubs Löwen-Fans: "Liebe kennt keine Liga"

Thomas Stöhr ist neuer Kapitän des TSV-1860-Löwen-Fanclubs. Helmut Pöllath hatte in der Jahreshauptversammlung im "Bergstüberl" beruflich bedingt auf eine Wiederwahl verzichtet.

Thomas Stöhr (links) ist neuer Vorsitzender des Löwen-Fanclubs Parkstein. Ihm stehen (von links) Stellvertreter Helmut Pöllath, Kassier Markus Schwarzmeier, die Beisitzer Josef Stöhr und Anton Bodenmeier, die Kassenprüfer Erwin Glaubitz und Hans Schäfer zur Seite. Zur Wahl gratuliert Marktrat Josef Scheidler (rechts). Bild: bey
von Walter BeyerleinProfil

In seinem Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre erinnerte Pöllath an das 40-jährige Jubiläum des Fanclubs, das im vergangenen Jahr - Gründung war 1976 - mit Verspätung gefeiert wurde. Aufgrund der Vorkommnisse im Münchner Verein war von dort kein Vertreter gekommen, merkte Pöllath an. Der TSV 1860 München sei nach wie vor ein "schlafender Riese", der bei Erfolg ein echter Zuschauermagnet wäre, stellte der Vorsitzende fest. Vor allem sei klar zu erkennen, dass auch junge Fans hinter dem Verein stünden.

Es sei zu hoffen, dass dem TSV der Aufstieg in die dritte Liga gelinge, auch wenn die "Liebe keine Liga kennt". Pöllath kündigte aus beruflichen Gründen seinen Verzicht auf eine Wiederwahl an. Er habe aus diesem Grund auch beim Männerchor kein Amt mehr übernommen.

Markus Schwarzmeier gab den Kassenbericht ab, bevor die Neuwahlen unter Leitung von Altbürgermeister Hans Schäfer problemlos über die Bühne gingen. Die Mitglieder votierten einstimmig für Thomas Stöhr als neuen Vorsitzenden. Im Ämtertausch übernahm Pöllath den Stellvertreterposten. Die Chronik der Löwenfans führt Jens Rebehn weiter, die Finanzen verwaltet Markus Schwarzmeier. Beisitzer sind Manuel Stöckl, Anton Bodenmeier und Josef Stöhr gewählt. Die Kasse prüfen Erwin Glaubitz und Hans Schäfer.

Josef Scheidler, Löwenfan, aber auch Vertreter des Markts Parkstein, dankte dem Vorstand für die Übernahme der Ehrenämter.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp