Motorsägenkurs der Feuerwehr
Geschult für gefährliche Situationen nach Stürmen und Schneebruch

Vermischtes
Parkstein
02.12.2016
18
0

Bei Unwetter, starkem Wind oder hoher Schneelast kommt es häufig vor, dass Bäume über die Straße fallen. In den meisten Fällen kümmern sich die Feuerwehren darum, diese Gefahren zu beseitigen. Aber auch für die Helfer gilt die Vorschrift, sich für den nicht ungefährlichen Umgang mit der Motorsäge ausbilden zu lassen. 15 Kameraden beteiligten sich an dem Kurs. An jeweils zwei Theorieabenden und Samstagen mit Praxisübungen schulten die Ausbilder Gerhard Zischka und Reinhard Fröhlich Motorsägentechnik, Arbeitssicherheit, Schneiden von liegendem Holz sowie das sichere Fällen von Bäumen. Lehrgangsleiter Maximilian Janner organisierte eine Gelegenheit, die Praxis im Wald zu testen. Am Spannungssimulator übten die Feuerwehrleute das gefährliche Sägen unter Spannung. Kommandant Tobias Plößner nahm selbst teil und dankte den Helfern, die die Bäume für den Simulator vorbereitet und transportiert hatten. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.