02.03.2018 - 20:14 Uhr
Parkstein

Wirtschaftliches Konzept für 600 Migros-Supermärkte Innovationen von Witron

Parkstein/Hannover. Bei den "IFOY Test Days" in Hannover vergab die Organisation des internationalen Intralogistik-Wettbewerbs erstmals die "Best in Intralogistics"-Zertifikate. Der Generalunternehmer Witron aus Parkstein (Kreis Neustadt/WN) nahm - nach bestandenem Test - die Urkunde bei einem Empfang der Deutschen Messe AG entgegen. Damit darf sich Witron berechtigte Hoffnungen machen, mit einer innovativen Gesamtlösung für den Schweizer Lebensmitteleinzelhändler Migros im April zu den offiziellen Preisträgern des renommierten IFOY-Awards zu zählen.

von Externer BeitragProfil

Witron-Geschäftsführer Helmut Prieschenk präsentierte vor der hochrangig besetzten Jury eine wirtschaftliche Lösung für den Schweizer Handelskonzern Migros. Den Parksteinern gelang es als erstem Systemintegrator weltweit, für das Migros-Verteilzentrum in Suhr (MVS) eine ganzheitliche Omnichannel-Lösung zu entwickeln, die unterschiedliche Vertriebskanäle sowie unterschiedlichste Produktgruppen in einem integrierten mechanisierten System vereint. Aus dem Verteilzentrum Suhr werden 600 Migros-Supermärkte und 300 Convenience-Stores des Tochterunternehmens migrolino beliefert. Im Logistikzentrum und in den Verkaufsstellen erreichte Witron zudem eine "durchgängige Ergonomie": Im Verteilzentrum sind körperliche Anstrengungen nahezu komplett eliminiert - und durch eine optimierte Beladung der Paletten und Rollcontainer kann die Verräumung in den Migros- und migrolino-Filialen schnell und mitarbeiterfreundlich erfolgen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.