01.07.2015 - 00:00 Uhr
PechbrunnOberpfalz

Höchste Ansprüche erfüllt

Zum Abschluss gab es ein Spitzenzeugnis für Walter Brucker. Der langjährige Leiter der Betreuungsstelle am Landratsamt verabschiedete sich mit leicht feuchten Augen aus der Runde der Seniorenbeauftragten im Landkreis.

von Autor IVProfil

Brucker ist ab Juli Leiter der Hauptverwaltung und persönlicher Referent des Landrats. Zum letzten Mal nahm er an einer Zusammenkunft der Seniorenbeauftragten teil. In würdevoller Form verlas Ludwig Spreitzer als ehemaliger Schulrat und aktueller Kreisseniorenbeauftragter eine von ihm erstellte "dienstliche Beurteilung" mit Attributen wie "fachliche Leistung", "Eignung" und "Befähigung". Sein Fazit: Walter Brucker erfüllte allerhöchste Ansprüche. Er sei somit für alle weiteren Leitungsfunktionen im Landratsamt bestens geeignet.

Mit einem Zitat von Indira Gandhi sorgte Spreitzer für Heiterkeit. Es gebe zwei Sorten von Menschen: diejenigen, die die Arbeit machen, und diejenigen, die den Ruhm beanspruchen. "Versuche, zur ersten Gruppe zu gehören, da ist das Gerangel weniger schlimm." Zum Abschied überreichte er Brucker Buchgeschenke und lobte: "Es war eine tolle Zeit, mit dir zusammenarbeiten zu dürfen. Zusammen mit unseren Seniorenbeauftragten haben wir aus vielen Ideen etwas machen können. Wir brauchen dich nach wie vor. Danke für alles." Mit Wolfgang Fenzl aus Plößberg habe der scheidende Leiter der Betreuungsstelle für einen guten Nachfolger gesorgt.

Im Namen aller Seniorenbeauftragten der Kommunen im Landkreis überreichte Hildegard Schroll aus Kulmain als Abschiedsgeschenk symbolhaft eine "Karriereleiter" im Hinblick auf seinen weiteren beruflichen Weg. Sichtlich gerührt bedankte sich Walter Brucker für die lobenden Worte und für die Geschenke: "Es war eine schöne Zeit, mit euch zusammenzuarbeiten."

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.