16.02.2018 - 20:00 Uhr
Pechbrunn

Seit 40 Jahren beim Basaltwerk Hoffen auf Fortbestand

An einem Valentinstag, am 14. Februar 1978, wurde Wolfgang Mark im Basaltwerk Pechbrunn eingestellt, am Valentinstag am vergangenen Mittwoch feierte er nun sein 40-jähriges Betriebsjubiläum. Dazu durfte der Betriebsleiter viele Glückwünsche entgegennehmen. Geschäftsführer Stefan Rüppel gratulierte im Namen der gesamten Geschäftsleitung. "Ich danke Ihnen für ihren jahrzehntelangen Einsatz. Danke für alles, was sie geleistet haben", sagte Rüppel und wünschte sich, dass der Fortbestand des Basaltwerks auch für die kommenden Jahrzehnte gesichert wird. "Wir sind da guter Dinge", ergänzte Rüppel und überreichte an Wolfgang Mark eine Ehrenurkunde der Industrie- und Handelskammer.

Seit 40 Jahren ist Betriebsleiter Wolfgang Mark (Mitte) im Basaltwerk Pechbrunn tätig. Dazu gratulierten Geschäftsführer Stefan Rüppel (Zweiter von rechts), Technischer Leiter Michael Hinz (rechts), Michael Gerl (links) sowie Bürgermeister Ernst Neumann. Bild: jr
von Josef RosnerProfil

"Ich bin immer gut mit der Geschäftsleitung ausgekommen", erklärte Wolfgang Mark. Der Kleinsterzer hoffe - auch im Sinne seiner Kollegen - dass der Betrieb im Basaltwerk noch lange weitergehen kann. Bürgermeister Ernst Neumann überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde. Es sei heute nicht mehr selbstverständlich, so lange im gleichen Betrieb zu arbeiten. Auch Neumann wünschte sich eine positive Entscheidung zugunsten des Standortes des Basaltwerks.

Die Glückwünsche der ganzen Belegschaft überbrachte Michael Gerl, der als Geschenk ein 40er-Schild mit den Unterschriften aller Mitarbeiter dabei hatte.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.