16.02.2018 - 11:52 Uhr
Pemfling im Landkreis Cham

Geldbörse in Motorhaube Diebischer Marder

Eine Geldbörse inklusive diverser Papiere und Geld hat ein Mann aus Pemfling (Landkreis Cham) im Motorraum seines Wagens gefunden. Die Polizei vermutet nun einen tierischen Dieb.

Ein Steinmarder. Symbolbild: Holger Hollemann/dpa
von Eva Hinterberger Kontakt Profil

Der Autobesitzer wollte bei seinem Wagen das Scheibenwischwascher nachfüllen, als er nach dem Öffnen der Motorhaube die Geldbörse fand. Eine Überprüfung der Papiere zeigte, dass der Besitzer der Börse nicht aus der Umgebung stammt.
"Mutmaßlicherweise war der Deponierer der Geldbörse im Motorraum ein Marder, nur so passt die Geschichte", spekuliert die Polizei in ihrer Mitteilung.

Das Tier hatte die Geldbörse wohl gefunden und sie im Motorraum versteckt. Der Autobesitzer selbst hatte nicht mitkommen, dass er das Diebesgut in den Bayerischen Wald schmuggelte. Er verständigte die Polizei in Cham, die wiederum Kontakt zum Börsen-Besitzer in Norddeutschland herstellte. Dieser hatte wohl zeitgleich mit dem Pemflinger im Voralpengebiet seinen Urlaub verbracht.

"Und wie es sich für einen ehrlichen Marder gehört, es war alles komplett", schreibt die Polizei weiter. Auch kenne die mit eingebundene Polizei in Berchtesgaden kennt den Übertäter bisher nicht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.