Neubürger gestaltet einen humoristischen Abend
Mit Dank zurück

Freizeit
Pfreimd
09.07.2017
42
0

Zu einem literarischen Abend der besonderen Art lädt der Pfreimder Neubürger Rudolf Pöhlmann am 12. Juli um 19.30 Uhr in den Turmmaurerturm ein. Der 74-Jährige rezitiert auswendig humoristische Gedichte von Heinz Erhard, Eugen Roth, Wilhelm Busch, Helmut Zöpfl und Franz Ringseis. Der Eintritt ist frei; um Spenden für die Nachbarschaftshilfe Pfreimd wird gebeten.

Rudolf Pöhlmann revanchiert sich mit diesem Abend für die Hilfe, die ihm die Nachbarschaftshilfe Pfreimd bei seinem Umzug nach Pfreimd geleistet hat. Er sei nach vielen Umwegen ziemlich hilflos hier in Pfreimd gestrandet und sei dringend auf Unterstützung angewiesen gewesen, so Pöhlmann. Diese Unterstützung habe er in vorbildlicher Art und Weise von der Nachbarschaftshilfe erfahren.

"Eine Wohnung hatte ich, aber in der Wohnung war so gut wie nichts vorhanden, keine Lampen, keine Einrichtung - nichts. Nur ein paar Sachen zum Anziehen. Da kam die Nachbarschaftshilfe wie ein Engel aus heiterem Himmel. Die haben sich um alles gekümmert", so Pöhlmann.

Mit dem Gedichte-Abend will sich Pöhlmann bei seinen Helfern bedanken. An seinen ersten Kontakt mit Gedichten kann er sich noch gut erinnern. Als Schüler fand er in einem Lesebuch eine abgewandelte Version des Gedichts "Es waren zwei Königskinder", die ein Unbekannter an den Rand einer Buchseite geschrieben hat. In der geänderten Version lautete das Gedicht allerdings "Es waren zwei Münchner Kinder". "Das war das erste Gedicht, das ich auswendig gelernt habe", erzählt Pöhlmann.

Der Senior hat im Laufe seines Lebens noch viele humoristische Gedichte auswendig gelernt, mit denen er als ehemaliger Unternehmensberater seine bisweilen schwierigen Geschäfts-Gespräche aufgelockert hat. Gelernt hat er sie unter anderem auf langen Zugfahrten oder in der Münchener S-Bahn auf dem Weg ins Büro. Eine Auswahl davon will er an diesem Abend zum Besten geben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.